Bemerkenswert

Maskenpflicht: Sach- und Rechtsattest

Erklärung zum Sach- und Rechtsattest von Dr. jur. Raschen

Herr Dr. Jur. Raschen hat ein Dokument entworfen das all jene in die Verantwortung nimmt, welche eine Maskenpflicht bei Personen durchsetzen wollen. Wenn jemand trotz vorweisen des Attests auf die Maskenpflicht besteht, kann ihm das Dokument zur Unterschrift vorgelegt werden, wo er bestätigen soll, dass er den Text zur Sach- und Rechtslage zur Kenntnis genommen hat und trotzdem auf die Maskenpflicht besteht.

Das unterschriebene Dokument kann dann direkt für eine Strafanzeige wegen Nötigung verwendet werden.

Bemerkenswert

Covid-19: Prof. Sucharid Bhakdi bittet wichtige Erklärung internationaler Ärzte und Wissenschaftler zu unterstützen

11. Oktober 2020 Quelle Tagesereignis

Weltweit stehen Ärzte auf. Sie beginnen nun, zusammen mit besorgten Bürgern, darum zu kämpfen, dass insbesondere die Corona-Schutzmaßnahmen für die jüngeren, wenig gefährdeten Menschen, gelockert werden, damit sie wieder Sport treiben können, sich versammeln, miteinander spielen und ohne Maske in die Schule gehen können – so wie vor wenigen Monaten noch möglich.

Gleichzeitig sollen Ältere geschützt werden, insbesondere dadurch, dass sie durch die Herdenimmunität dieser Bevölkerungsgruppe nicht mehr angesteckt werden können. Und wenn sie irgendwo mitmachen wollen, dann sollen sie es tun dürfen. Wir sind alle selbst für uns verantwortlich und kein Staat kann uns das abnehmen.

Das war die Kurzfassung. Die Mediziner bitten darum, dass diejenigen, die sich hinter diese Forderungen stellen können, diese Forderung unterschreiben mögen.

Den Link dazu finden Sie am Ende des Beitrags.

Bereits 250.000 Unterschriften soll es weltweit geben, aber Deutschland ist offenbar noch nicht dabei.

Herr Professor Sucharit Bhakdi hat das Schreiben offenbar heute erst bekommen und bittet darum, es überall zu verteilen. Wir haben den Text dazu übersetzt, sodass es auch in Deutschland gelesen werden kann.

Beachten Sie bitte auch das untenstehende Video.

Zeigen Sie, dass auch wir kämpfen, denn dass wir es tun, das sieht man jeden Tag. Es sind nicht nur Ärzte, sondern auch Anwälte und immer mehr Beamte remonstrieren oder quittieren ihren Job.

Lesen Sie bitte und dann entscheiden Sie selbst, ob Sie einer der Menschen sein wollen, der sich traut, Nein zu sagen und damit Ja zu einem hoffentlich bald wieder normalen Leben.

Lassen wir nun die Wissenschaftler zu Wort kommen:

Die Große Barrington-Erklärung

Als Epidemiologen für Infektionskrankheiten und Wissenschaftler im Bereich des öffentlichen Gesundheitswesens haben wir ernste Bedenken hinsichtlich der schädlichen Auswirkungen der vorherrschenden COVID-19-Politik auf die physische und psychische Gesundheit und empfehlen einen Ansatz, den wir Focused Protection nennen.

Wir kommen sowohl von links und rechts als auch aus der ganzen Welt und haben unsere Berufliche Laufbahn dem Schutz der Menschen gewidmet.

Die derzeitige Abriegelungspolitik (Shutdown) hat verheerende Auswirkungen auf die kurz- und langfristige öffentliche Gesundheit. Zu den Ergebnissen (um nur einige zu nennen) gehören niedrigere Impfraten bei Kindern, schlechtere Ergebnisse bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen, weniger Krebsvorsorgeuntersuchungen und eine Verschlechterung der psychischen Gesundheit – was in den kommenden Jahren zu einer höheren Übersterblichkeit führt, wobei die Arbeiterklasse und die jüngeren Mitglieder der Gesellschaft die schwerste Last tragen. Schüler von der Schule fernzuhalten, ist eine schwerwiegende Ungerechtigkeit.

Diese Maßnahmen so lange aufrechtzuerhalten, bis ein Impfstoff zur Verfügung steht, wird irreparablen Schaden verursachen, wobei die Schwächeren unverhältnismäßig stark geschädigt werden.

Glücklicherweise wächst unser Verständnis bezüglich des Virus. Wir wissen, dass die Anfälligkeit, daran zu sterben, durch COVID-19 bei alten und gebrechlichen Menschen mehr als tausendmal höher ist als bei jungen Menschen. In der Tat ist COVID-19 für Kinder weniger gefährlich als viele andere Risiken, einschließlich der Influenza.

Wenn sich in der Bevölkerung eine Immunität aufbaut, sinkt das Infektionsrisiko für alle – einschließlich der gefährdeten Personen.

Wir wissen, dass alle Bevölkerungsgruppen schließlich eine Herdenimmunität erreichen werden – d.h. den Punkt, an dem die Rate der Neuinfektionen stabil ist – und dass dies durch einen Impfstoff unterstützt werden kann (aber nicht davon abhängig ist). Unser Ziel sollte es daher sein, die Sterblichkeit und den sozialen Schaden zu minimieren, bis wir die Herdenimmunität erreicht haben.

Der mitfühlendste Ansatz, bei dem Risiko und Nutzen des Erreichens der Herdenimmunität gegeneinander abgewogen werden, besteht darin, denjenigen, die ein minimales Sterberisiko haben, ein normales Leben zu ermöglichen, damit sie durch natürliche Infektion eine Immunität gegen das Virus aufbauen können, während diejenigen, die am höchsten gefährdet sind, besser geschützt werden. Wir nennen dies fokussierten Schutz.

Die Ergreifung von Maßnahmen zum Schutz der Gefährdeten sollte das zentrale Ziel der Reaktionen des öffentlichen Gesundheitswesens auf COVID-19 sein. Zum Beispiel sollten Pflegeheime Personal mit erworbener Immunität einsetzen und häufige PCR-Tests bei anderen Mitarbeitern und allen Besuchern durchführen. Die Personalrotation sollte minimiert werden. Rentner, die zu Hause leben, sollten sich Lebensmittel und andere wichtige Dinge nach Hause liefern lassen. Wenn möglich, sollten sie Familienmitglieder eher draußen als drinnen treffen. Eine umfassende und detaillierte Liste von Maßnahmen, die auch Ansätze für Mehrgenerationenhaushalte einschließt, kann umgesetzt werden und liegt im Rahmen der Möglichkeiten und Möglichkeiten von Fachkräften des öffentlichen Gesundheitswesens.

Diejenigen, die nicht gefährdet sind, sollten sofort wieder ein normales Leben führen dürfen.

Einfache Hygienemaßnahmen, wie z.B. Händewaschen und zu Hause bleiben, wenn sie krank sind, sollten von allen praktiziert werden, um die Herdenimmunitätsschwelle zu senken. Schulen und Universitäten sollten für den persönlichen Unterricht geöffnet sein. Außerschulische Aktivitäten, wie z.B. Sport, sollten wieder aufgenommen werden. Junge Erwachsene mit geringem Risiko sollten normal und nicht von zu Hause aus arbeiten. Restaurants und andere Geschäfte sollten geöffnet werden. Kunst, Musik, Sport und andere kulturelle Aktivitäten sollten wieder aufgenommen werden. Menschen, die stärker gefährdet sind, können, wenn sie es wünschen, daran teilnehmen, während die Gesellschaft als Ganzes den Schutz genießt, der den Schwachen durch diejenigen gewährt wird, die Herdenimmunität aufgebaut haben.

Am 4. Oktober 2020 wurde diese Erklärung in Great Barrington, Vereinigte Staaten, verfasst und unterzeichnet von:

Dr. Martin Kulldorff, Professor für Medizin an der Harvard-Universität, Biostatistiker und Epidemiologe mit Erfahrung in der Erkennung und Überwachung von Ausbrüchen von Infektionskrankheiten und in der Bewertung der Sicherheit von Impfstoffen.

Dr. Sunetra Gupta, Professorin an der Universität Oxford, Epidemiologin mit Fachkenntnissen in Immunologie, Impfstoffentwicklung und mathematischer Modellierung von Infektionskrankheiten.

Dr. Jay Bhattacharya, Professor an der Stanford University Medical School, ein Arzt, Epidemiologe, Gesundheitsökonom und Experte für öffentliche Gesundheitspolitik mit Schwerpunkt auf Infektionskrankheiten und gefährdete Bevölkerungsgruppen.

Wissenschaftler und Praktiker im Bereich Medizin und öffentliches Gesundheitswesen

Dr. Rajiv Bhatia, Arzt, Epidemiologe und Experte für öffentliche Politik bei der Veteranenverwaltung, USA

Dr. Stephen Bremner, Professor für Medizinische Statistik, University of Sussex, England

Dr. Anthony J. Brookes, Professor für Genetik, Universität Leicester, England

Dr. Helen Colhoun, , Professorin für medizinische Informatik und Epidemiologie und Ärztin für öffentliches Gesundheitswesen, Universität Edinburgh, Schottland

Dr. Angus Dalgleish, Onkologe, Experte für Infektionskrankheiten und Professor, St. George’s Hospital Medical School, Universität London, England

Dr. Sylvia Fogel, Autismusexpertin und Psychiaterin am Massachusetts General Hospital und Ausbilderin an der Harvard Medical School, USA

Dr. Eitan Friedman, Professor für Medizin, Universität Tel Aviv, Israel

Dr. Uri Gavish, biomedizinischer Berater, Israel

Dr. Motti Gerlic, Professor für klinische Mikrobiologie und Immunologie, Universität Tel Aviv, Israel

Dr. Gabriela Gomes, Mathematikerin im Studium der Epidemiologie von Infektionskrankheiten, Professorin, Universität von Strathclyde, Schottland

Dr. Mike Hulme, Professor für Humangeographie, Universität Cambridge, England
Dr. Michael Jackson, Forschungsstipendiat, Fakultät für Biowissenschaften, Universität Canterbury, Neuseeland

Dr. Annie Janvier, Professorin für Pädiatrie und klinische Ethik, Université de Montréal und Medizinisches Zentrum der Universität Sainte-Justine, Kanada

Dr. David Katz, Arzt und Präsident, True Health Initiative, und Gründer des Yale University Prevention Research Center, USA

Dr. Andrius Kavaliunas, Epidemiologe und Assistenzprofessor am Karolinska-Institut, Schweden

Dr. Laura Lazzeroni, Professorin für Psychiatrie und Verhaltenswissenschaften und für biomedizinische Datenwissenschaft, Medizinische Fakultät der Universität Stanford, USA

Dr. Michael Levitt, Biophysiker und Professor für Strukturbiologie, Universität Stanford, USA. Empfänger des Nobelpreises für Chemie 2013.

Dr. David Livermore, Mikrobiologe, Epidemiologe für Infektionskrankheiten und Professor, University of East Anglia, England

Dr. Jonas Ludvigsson, Kinderarzt, Epidemiologe und Professor am Karolinska-Institut und Oberarzt an der Universitätsklinik Örebro, Schweden

Dr. Paul McKeigue, Arzt, Krankheitsmodellierer und Professor für Epidemiologie und öffentliche Gesundheit, Universität Edinburgh, Schottland

Dr. Cody Meissner, Professor für Pädiatrie, Experte für Impfstoffentwicklung, Wirksamkeit und Sicherheit. Medizinische Fakultät der Tufts-Universität, USA

Dr. Ariel Munitz, Professor für klinische Mikrobiologie und Immunologie, Universität Tel Aviv, Israel

Dr. Yaz Gulnur Muradoglu, Professor für Finanzen, Direktor der Arbeitsgruppe für Verhaltensforschung, Queen Mary University of London, England

Dr. Partha P. Majumder, Professor und Gründer des National Institute of Biomedical Genomics, Kalyani, Indien

Dr. Udi Qimron, Professor für klinische Mikrobiologie und Immunologie, Universität Tel Aviv, Israel

Dr. Matthew Ratcliffe, Professor für Philosophie, spezialisiert auf Philosophie der psychischen Gesundheit, Universität York, England

Dr. Mario Recker, Malaria-Forscher und außerordentlicher Professor, Universität Exeter, England

Dr. Eyal Shahar, Arzt, Epidemiologe und Professor (emeritiert) für öffentliche Gesundheit, Universität von Arizona, USA

Dr. Karol Sikora MA, Arzt, Onkologe und Professor für Medizin an der Universität von Buckingham, England

Dr. Matthew Strauss, Intensivmediziner und Assistenzprofessor für Medizin, Queen’s University, Kanada

Dr. Rodney Sturdivant, Wissenschaftler für Infektionskrankheiten und außerordentlicher Professor für Biostatistik, Baylor University, USA

Dr. Simon Thornley, Epidemiologe und Biostatistiker, Universität von Auckland, Neuseeland

Dr. Ellen Townsend, Professorin für Psychologie, Leiterin der Selbstverletzungs-Forschungsgruppe, Universität Nottingham, England

Dr. Lisa White, Professorin für Modellierung und Epidemiologie, Universität Oxford, England

Dr. Simon Wood, Biostatistiker und Professor, Universität Edinburgh, ]Schottland

Hier geht es zur Unterschrift. Wenn Sie kein Arzt sind, dann kreuzen Sie bitte den ersten Punkt an (concerned citizen).

WICHTIGE INFORMATIONSQUELLEN IN DEUTSCHLAND

Ärzte:
Coronainfo-tour.de

Anwälte:
Corona-Ausschuss.de

UPDATE, NUR FÜR DIE DERZEITIGEN MECKERER:

Inzwischen wird gegen Roger Bittel und Sucharit Bhakdi gehetzt. Anders kann man es nicht mehr sagen.Es ist immer wieder auffällig, dass sich auch bei guten Dingen, wie den Querdenken-Demos, sofort die Verschwörungs-Flüsterer meldeten, die meinten, dass sei eine „kontrollierte Opposition“, die mit der Regierung Hand in Hand arbeiten würde. Diese Hetze war unerträglich und hat die Gruppen in zwei Teile geteilt.

Auch die ständige Hetze gegen Dr. Schiffmann, seine Partei, seine Aktionen, hat Gruppen geteilt und es kam zu Hassreden, die ich nie für möglich gehalten hätte. Ich habe die Aktionen und Videos trotzdem gepostet, weil ich sie gut fand und immer noch finde. Bin ja nun nicht mehr bei Facebook und mir geht es sehr gut damit.

Wie sagt Q, über den wir gelegentlich ja auch schreiben: Geteilt seid ihr schwach.

Leider gibt es immer wieder Menschen, die teilen und das vortrefflich können, weil sie vorher einen guten Stamm an Followern aufgebaut haben. Das scheint jetzt auch hier zu passieren. Ich habe nur ein Video gesehen, mit einem Mann, der während eines Spaziergangs erzählt, wie schrecklich diese Aufforderung der Ärzte wäre. Es geht derzeit viral.

Zum Beispiel wegen der Impfung und weil die Wissenschaftler das befürworten würden. Als absoluter Impfgegner mit schlechten Erfahrungen in der eigenen Familie und jahrelanger Arbeit mit impfgeschädigten Kindern habe ich das trotzdem abgedruckt, denn natürlich fiel mir das auf und ging mir auch gegen den Strich.

WARUM TROTZDEM? WEIL ES UM MEHR GEHT! UM VIEL MEHR!

Es ist absolut kleinlich, zu denken, es gehe hier um Impfungen. Und dies hätten sie schreiben sollen und jenes. Und das hätten sie noch sagen müssen und jenes. Es geht im Übrigen um allgemeine Impfungen, es geht nicht um die gegen Corona. Und da sind viele Ärzte und auch Eltern immer noch dafür. Auch wenn man selbst dagegen ist, wieso kann man das nicht einfach akzeptieren? Hat nicht jeder das Recht auf eine eigene Meinung? Ihr hört doch auch Ärzten zu, die sich als Impfbefürworter outen, wenn sie nur was gegen Corona sagen.

Ja, sicher, man hätte noch vieles schreiben können, dann aber hätte das kein Mensch mehr gelesen. Wie lang soll es denn noch werden?

Übrigens spricht auch Donald Trump immer wieder von einer Impfung und er möchte der erste sein, der sie den Amerikanern verabreicht. Mit dem Militär. Er sagt es immer wieder, auch gestern auf der Rede vom Balkon des Weißen Hauses aus.

Man kann nur hoffen, dass er das nicht wirklich so meint. Ich habe in meinem Leben genug impfgeschädigte Kinder gesehen, nicht nur Autisten, auch schwerstbehinderte Tetraplegiker. Ich habe ihre Fotos und Videos von vor der Impfung gesehen und ein Kind kannte ich bereits vor der Schädigung und konnte hautnah die sehr rasche Veränderung (Diagnose Meningo-Enzephalitis am gleichen Tag) miterleben.

So wie ich bei Trump hoffe, dass er nicht meint, was er sagt, sondern das wirklich nur eine Wahlkampfstrategie ist, weil viele Menschen auf diese völlig sinnlose Impfung hoffen, so hoffe ich auch, dass diese Ärzte nicht meinen, was sie bezüglich Impfungen sagen, sondern lediglich eine Mehrheit von Impfbefürwortern beruhigen wollen. Aber es wird so sein, wie immer: Auch hier wird man beim Schreiben zu einem Kompromiss gekommen sein. Der eine ist dafür, der andere nicht. Man wird niemals oder selten einmal mit einem längeren Beitrag 100-prozentig einverstanden sein. So was gibt es nicht.

Trump spricht im übrigen auch immer wieder davon, dass es Medikamente gibt, wie das Remdesivir, das man ihm selbst gegeben hat, die sehr gut helfen. Ob das stimmt, weiß ich nicht, aber er scheint es zu glauben. Was ich immer wieder heraushöre ist, dass er die medikamentöse Behandlung der Impfung vorzieht.

Wir hoffen alle, dass diese Impfung nie auf den Markt kommt.

ABER NOCHMAL: WER HIER WIEDER MAL EINE „VERSCHWÖRUNG“ SIEHT, DER ERKENNT OFFENBAR NICHT, DASS SICH HIER MENSCHEN OUTEN, DIE VIEL ZU VERLIEREN HABEN. IHREN JOB, IHRE REPUTATION.

Wie kurzsichtig muss man sein, wenn man das nicht sieht? Nun auch Professor Bhakdi und dem Schweizer Journalisten Böswilligkeit oder Leichtfertigkeit zu unterstellen, ist einfach nur absurd.

Auch sie haben es mit Sicherheit ähnlich gesehen, wie ich:

Hier stehen Ärzte auf, wenden sich gegen Maßnahmen, die uns allmählich in ein TOTALITÄRES REGIME führen.

Ich bin dafür sehr dankbar. Und dann kommen YouTuber und beklagen sich darüber, dass da was von Impfung der Kinder drinsteht. Ja, glaubt ihr denn wirklich, dass ihr in einem totalitären System überhaupt noch eine eigene Meinung haben könnt? Glaubt ihr wirklich, dass euer Körper dann noch euch gehört und von euch geschützt werden kann?

BITTE ALLE MAL NACHDENKEN, DIE SICH JETZT KÜNSTLICH AUFREGEN. ES HILFT, DIE SCHEUKLAPPEN ABZULEGEN, DANN SIEHT MAN MEHR.

In eigener Sache:

Da Facebook unsere Beiträge wegen Fake News/gefährlichem Inhalt (QAnon, alternative Ärzte und Anwälte zur Corona, um auch mal die andere Seite zu zeigen) gelöscht hat und gleichzeitig auch die Admins der Gruppe und Seite (wir wissen ja, die Wahrheit tut weh), haben wir vor vier Tagen eine Telegram-Gruppe eingerichtet, wo wir nicht nur Tagesereignis-Beiträge hochladen, sondern auch vieles andere, was wir für lesenswert und sehenswert halten. Unseren Kanal finden Sie hier: https://t.me/tagesereignisse Wir bedanken uns bei den bereits 2.006 Mitgliedern!

Auch unser Abonnenten-Verwalter hat innerhalb von zwei Monaten die Zahl unserer Abonnenten von ca. 40.000 auf ungefähr 2.000 heruntergefahren. Es ist ein amerikanischer Provider und wir denken, dass das Absicht ist, denn da, wo QAnon immer wieder in den Beiträgen positiv erwähnt wird, muss ja Fake News drin sein. Oder es ist gefährlicher Inhalt, da inzwischen ja die Einstufung als Terrororganisation geplant ist. Eine Sekte ist es ja bereits (ja, die Kirche macht auch wieder mit).

Derzeit wird jeder angegriffen und diffamiert, der eine Meinung außerhalb des Mainstreams vertritt.

Wir bitten Sie deshalb, sich (rechts oben oder beim Handy ganz unten) über die eMail-Adresse anzumelden, dann erhalten Sie einen Newsletter mit dem jeweils neuesten Beitrag. Diesen Newsletter verschicken wir selbst und kein Provider und ihre Mail-Adressen liegen lediglich bei uns. Und natürlich hilft es uns auch, wenn Sie uns immer wieder teilen, möglichst auch in Gruppen oder auf Blogs oder vielleicht auch in einem Link, ergänzend zum Beitrag.

Zuletzt: Seit ungefähr zwei Monaten – seit der drastischen Reduzierung der Abonnenten – sind die freiwilligen Zuwendungen unserer Leser stark gesunken, eigentlich kaum noch vorhanden. Kein Wunder, kaum einer bekommt noch eine Nachricht. Es gibt Tage, wo wir völlig umsonst arbeiten und das geht auf Dauer nicht. Wenn Sie uns unterstützen möchten, um das Blog weiter zu erhalten, dann finden Sie unter diesem Link die entsprechenden Möglichkeiten.

Vielen Dank!

Die Wirkung eines nicht existenten Corona-Virus

Corona_FaktenNovember 27, 2020

Ich beginne diesen Artikel mit einigen Zeilen aus der in Coronazeiten wahrscheinlich wertvollsten Wochenzeitschrift „Demokratischer Widerstand“. Das Redaktionsteam schreibt in Ausgabe 25 auf Seite 2:

[…Während des derzeitigen Zusammenbruchs des Finanzmarktkapitalismus, der auch ohne Ausgangssperre stattgefunden hätte, projiziert das verfassungsbrüchige Regime seinen Hass und seine Panik auf uns, die anderen Menschen, die in dessen System nie eine grundlegende Wahl gehabt haben. Wir erleben unter dem Stichwort »Corona« den Versuch einer terroristischen Diktatur der am meisten reaktionären, chauvinistischen und imperialistischen Elemente des Finanzkapitals.]

Ich kommentiere diese Zeilen nicht, weil sie die aktuelle Situation sehr treffend beschreiben, füge allerdings hinzu, dass ich sicher bin, dass sich das Regime, deshalb strafbar gemacht hat, um von den wahren Schuldigen des Zusammenbruchs des Finanzmarktkapitalismus abzulenken. Die Regierungen arbeiten im Auftrag des Großkapitals, decken miese Finanzjongleure und sorgen ganz nebenbei auch noch dafür, dass sich Big-Pharma einige hundert Milliarden Gewinn in die Tasche stecken kann. Die Politiker sind nicht nur endgültig zu den Vasallen des Großkapitals und der Big-Pharma geworden, haben das Volk verraten, sondern decken auch noch den offensichtlichen Wissenschafts-, und potenziellen Anstellungsbetrug eines Chef-Virologen namens Christian Drosten. Einem Virologen ohne Viren.

Glaube und Angst machen es möglich 

Die meisten Menschen auf der Erde sind von der Existenz behaupteter gefährlicher Viren, überzeugt.

Fragt man, warum das so ist, kommt meist die Antwort, dass dies doch wahr sein muss, denn sonst würden doch nicht so viele Menschen behaupten, dass es Viren gibt. 

So gut wie keiner hegt also Zweifel an dem Wissen und der Ehrlichkeit der Mediziner der Politiker, der Virologen und der Pharmazeuten. Nur wenige kritische Menschen zweifeln an den Aussagen des gelernten Bankkaufmanns Jens Spahn, der heute noch in seiner Rolle als Gesundheitsministers, über die Köpfe aller anderen hinweg, das Land regiert, und morgen vielleicht wieder zurück in seinen alten Job eines Pharmalobbyisten wechselt. Spahn ist ein Gesundheitsminister ohne jegliche medizinische Fachexpertise. Kaum ein Bürger hegt Zweifel an den von Herrn Drosten verbreiteten offensichtlichen Lügen. Man vertraut einer Person, die völlig verwirrt und planlos auftritt, die sich von einem Interview zum nächsten selbst widerspricht und der selbst zugibt, sehr.. sehr weit weg von der praktischen Medizin zu sein. Drosten präsentiert sich als potenzieller Wissenschaftsbetrüger, weil er Viren behauptet, die bis heute noch nie nachgewiesen wurden. Drosten ist zwar der persönliche Chefvirologe der Kanzlerin Merkel, weiß aber nicht, wie er erkrankten Menschen helfen könnte, wenn diese ihn konsultieren würden.

Besondere Ehrerbietung lässt man einer Frau Merkel zukommen, die im DDR-Regime unter dem Decknamen (IM) Erika operierte und die nach eigenen Aussagen ein tiefes Misstrauen in basisdemokratische Gruppierungen hat, also nichts von Demokratie hält, aber Oberhaupt eines demokratischen Staates ist. Dann gibt es da noch einen Herrn Wieler, einen Tierarzt, der Chef im Robert-Koch-Institut, dem RKI, spielt und bis heute einzig und alleine nur an die Existenz der Maul,- und Klauenseuchenvirus glaubt, bei der immer eine Symptomatik erfolgt, aber regelmäßig vor der tödlichen Gefahr des Coronavirus warnt.

Und last, but not least folgt man den Prophezeiungen und dem völlig irren Aussagen eines Bill Gates, einem Softwarespezialisten, der geplant hat, 7 Milliarden Menschen im Rahmen seines Bevölkerungs-Dezimierungsprogramm impfen zu wollen. Ein Softwaremann will alle Erdenbürger impfen. Man könnte meinen, man wäre im falschen Film.

Sind wir Menschen wirklich so leichtgläubig oder dumm, dass wir das mit uns machen lassen? Ganz sicher nicht. Es eröffnen sich nur keine anderen Versionen, Wege oder Szenarien, den man folgen könnte, an die man glauben könnte, weil jegliche kritische Meinung von Staatswegen unterdrückt wird. Das Regime duldet keine Kritiker. Kritiker werden mundtot, oder lächerlich gemacht oder als Nazi, links, rechts, Reichsbürger oder als Verschwörer bezeichnet. Nur die wenigsten wissen, wo man objektive Berichterstattung finden kann und vertrauen auf die 20 Uhr Nachrichten vom Staatsfunk oder den Boulevardblättern ohne zu erkennen, dass man nach Strich und Faden belogen wird.

Die Bevölkerung, die Bürger, die Massen, verlassen sich auf völlig unqualifizierte Menschen von denen die meisten über keinerlei Fachexpertise im medizinischen oder epidemiologischen Bereich verfügen. Man glaubt Bill Gates, einen skrupellosen und steinreichen Softwareentwickler mehr, als einhundert, seriösen und exzellenten Wissenschaftlern die es nicht nur wissen müssten, sondern die es auch tatsächlich wissen. Warum ignoriert man diese Menschen, die mithelfen wollen um die Pandemie zu beenden? Warum stellt man diese Ehrenwerten Menschen mit wirklich hehren Absichten kalt? Warum denunziert man sie und behauptet sie alle wären Verschwörer oder sogar Nazis? Ganz einfach! Weil es etwas zu verbergen gibt, was auf keinen Fall herauskommen darf. Wer nun denkt, dass man vermeiden will, dass die Öffentlichkeit erfährt, dass es gar kein Corona-Virus gibt, oder dass die PCR-Tests, die man zu Diagnosezwecke benutzt, völlig wertlos sind, und die Ergebnisse zu 100% falsch sind, der täuscht sich.

Diese auf Wissenschaftsbetrug, der leider vom Gesetzt her nicht definiert ist, basierenden PCR-Tests haben sich inzwischen zu einem sehr lukrativen Nebenschauplatz der Geldabschöpfung für die Pharma,- und Medizinbranche entwickelt. Finanziell haben diese Tests bereits mehrere 100 Milliarden in die Kassen der skrupellosen Geschäftemacher gespült. Bis zum Jahresende 2020 wird man damit rund 20 Milliarden € alleine in Deutschland eingenommen haben. Eine willkommene Nebeneinnahme, auf die man ganz sicher nicht mehr verzichten möchte. Die fast 5 Millionen PCR-Test, die man aktuell monatlich durchführt, erfüllen primär den Zweck, den Anschein aufrecht zu erhalten, dass ein extrem gefährliches Corona-Virus um sich greift. Die Infektionszahlen sind natürlich keine Infektionszahlen, sondern einfach nur Zahlen, die man aus dem Hut zaubert. Nicht ein einziger positiv getesteter Mensch leidet an einer Viruserkrankung. Alle durchgeführten Tests sind entweder falsch-negativ oder falsch-positiv. Die falsch-positiven werden der Bevölkerung als Erkrankungsfälle verkauft, einzig und alleine um die Maßnahmen zu rechtfertigen die Weltwirtschaft so schnell als möglich in die Knie zu zwingen. Die erlogenen Erkrankungsfälle, sind das Mittel zum Zweck. Mit ihnen erzeugt man Angst in der Bevölkerung. Angst macht gefügig. Je öfter die Lügen von den regierungstreuen und zwangsverpflichteten Medien wiederholt werden umso fester prägen sich diese als Wahrheit in die Köpfe der Menschen ein. Dieses Vorgehen man als aktive Konditionierung. Diese ist inzwischen so weit fortgeschritten, dass die die meisten Menschen inzwischen sicher sind, dass es die miesen Verbrecher sind, die uns am Ende des Tages retten werden und das Virus für immer unschädlich machen. Man hat den Bock zum Gärtner gemacht ohne daran zu zweifeln, dass es falsch war und warum man es gemacht hat. Das Virus um das es geht, gibt es nicht. Der Test, der das Virus nachweisen soll, basiert auf Wissenschaftsbetrug. Die in der Öffentlichkeit auftretenden, selbsternannten Retter aus der Not, schenkt man Glauben. Man glaubt, dass die Verursacher der Krise uns aus dieser wieder herausholen, man glaubt an ein Virus, was es nie gab und nie geben wird.

Die diktatorischen Maßnahmen der Regierungen, die miesen Propagandatricks und die menschenverachtenden Maßnahmen wurden als legitim akzeptiert. Millionen Menschen würden sich heute freiwillig die potenziell tödliche Impfspritze geben lassen. Die große Masse der Menschen wurde bereits gleichgeschaltet. Die meisten Bürger sind willig, zittern ängstlich vor einem nicht existenten Virus und warten auf Rettung von denen, die ganz sicher andere Interessen verfolgen. Eines muss man den Pandemiemachern zugestehen. Sie haben es geschafft, eine perfekte Basis zu schaffen, um die im Hintergrund geschmiedeten geheimen Pläne Wirklichkeit werden zu lassen, und der seit einem Jahrzehnt am Boden liegenden Weltwirtschaft nun endlich den finalen Todesstoß zu geben, ohne dabei selbst als Verursacher an den Pranger gestellt zu werden. Die Verursacher spielen sich als Retter auf und werden natürlich versagen. Man hat alles gegeben, aber gegen das Corona-Virus hatte man keine Chance, wird man sagen.

Unterschiedliche Interessen – Die Zuversicht schwindet

Großkapitalisten, Finanzjongleure und gewissenlose Wirtschaftsverbrecher haben es geschafft mit Hilfe von gekauften Politikern und sogenannten Experten aus der Virologie und Pharmazie, aus ehrlichen und gutgläubigen Bürgern eine maskentragende, denunzierende und regimetreue Masse aus bedauernswerten und hörigen Lemmingen zu formen, die nur noch davon träumen, endlich von der Gefahr durch das nicht vorhandene Virus und der Angst um das eigene Leben erlöst zu werden. Die ausgerufene Corona-Plandemie hat inzwischen eine sehr gefährliche Eigendynamik entwickelt. Es geht nicht mehr nur darum, die „Deep-State-Pläne“ durchzusetzen und von den Verantwortlichen, des längst überfälligen Zusammenbruchs der Weltwirtschaft, abzulenken.

Während die Opfer der Plandemie vor lauter Angst mit wirkungslosen Masken zu Bett gehen, sieht es so aus, dass Bill Gates der als einer der Hauptprotagonisten seinen Einfluss dazu nutzt, um durch die von ihm angekündigte Massenimpfungen von 7 Milliarden Menschen endlich der Überbevölkerung auf Erden ein Ende zu bereiten. Seinen jahrelangen Anstrengungen die Pläne seines verstorbenen Vaters zu vollstrecken, würde er mit Corona, im wahrsten Sinne des Wortes Die Krone aufsetzen.

Gates Senior war bekennender Eugeniker. Ganz nebenbei denkt Bill Gates vermutlich auch an die vielen hundert Milliarden Dollar Profit, die er mit dem Verkauf von Impfstoffen machen kann. Der Softwareunternehmer Gates gilt durch seine völlig „uneigennützigen“ Zahlungen in dreistelliger Milliardenhöhe an die WHO, als deren heimlicher Chef. Durch regelmäßige, finanzielle Zuwendungen an die im Grunde unbedeutende Johns-Hopkins-Universität in Baltimore/USA, schaffte er sich auch dort viele ergebene Mitstreiter. Ebenso unterstützte er Neil Ferguson, ein Epidemiologe und Professor für mathematische Biologie am Imperial College in London. Dort leitete Ferguson ein Team, das mit „zurechtgebastelten“ Datenmodellen nach Wunsch die Ausbreitung von nicht nachgewiesenen Viren mit vielen Millionen Toten verknüpfte. Ferguson hatte noch nie Recht, lag immer mit Faktoren von mehreren Tausend daneben. Ferguson war gekauft und musste nach einem Sex-Skandal und groben Verstoß gegen die Corona-Regeln, die auf Grund seiner eigenen Horrorszenarien erlassen wurden, abdanken. (Quellen: Abschnitt Niel Ferguson). Die völlig abwegigen Gefallens-Analysen des Teams um Ferguson  wurden auch bei SARS und 2012 auch bei MERS (Middle East Respiratory Syndrome) als auch bei der Ebola-Epidemie in Westafrika im Jahr 2014/2015 als Entscheidungsgrundlage der Regierungen benutzt. Es besteht der begründete Verdacht, dass es den politischen Entscheidungsträgern nie darum ging, die Bürger vor einem Virus zu schützen, sondern diese zu verängstigen, damit sich die Big-Pharma die Taschen voll machen kann.

Man darf davon ausgehen, dass die meisten Politiker, die seit vielen Monaten auf Weisung „von Oben“ ununterbrochen Lügen verbreiten müssen, an ihre Grenzen geraten sind. Einige träumen sicher davon, einigermaßen ungeschoren aus dem größten Kriminalfall der Weltgeschichte herauszukommen.

Dann gibt es da noch die Gruppe der Virologen. Diese träumten noch zu Beginn der Corona-Pandemie, wie auch bei den vielen Fake-Pandemien der Vergangenheit von dem große Durchbruch und uneingeschränkter Anerkennung. Heute, wo feststeht, dass alles ein riesengroßer Betrug ist, fürchtet man den endgültigen Untergang des Fachbereichs der Virologie. Einer Virologie die nur auf Vermutungen, Behauptungen, Konsensen und letztendlich Wissenschaftsbetrug basiert. Einer Virologie ohne Viren.

Die Verursacher der folgenreichsten Weltwirtschaftskrise, die Großkapitalisten, Finanzinvestoren, Imobilenhaie und Banker der Zentral- und Großbanken sind davon überzeugt, dass Ihr perfider Plan, ihr eigenes Versagen den Maßnahmen zur Bekämpfung eines existenten Virus in die Schuhe zu schieben, aufgeht. Man hofft, dass die Öffentlichkeit auf das Ablenkungsmanöver hereinfällt und glaubt, dass die Corona-Maßnahmen die Ursache für den Kollaps der Weltwirtschaft darstellen.

Profiteure gibt es immer

Dass jeder Krieg nicht nur Zerstörung und Leid erzeugt ist bekannt. Profiteure des Krieges nennt man Kriegsgewinnler. Im Rahmen der Corona-Pandemie konnte man ebenfalls Personen, aber auch einige große und kleine Unternehmen als Pandemiegewinnler ausmachen.

So nutzt die Industrie gerade die Gelegenheit um sich während der Pandemie und den damit einhergehenden Umsatzeinbrüchen ohne Widerspruch von Betriebsräten und Gewerkschaften von vielen Millionen Arbeitnehmern zu trennen. Große Fluggesellschaften und Automobilkonzerne nutzen ebenfalls die einmalige Gelegenheit um sich zu konsolidieren und damit vom eigenen Versagen abzulenken. Sogar kleine, mittelständische Betriebe ziehen Nutzen aus der Pandemie. Völlig versagt haben auch die Wirtschaftsverbände, die nicht der Wirtschaft, sondern der Politik in die Karten spielen und damit ihr wahres Gesicht zeigen. Das Totalversagen des Hotel- und Gaststättenverbandes ist eines der besten Beispiele. Andere Mittelständler, wie die in Bayern ansässige Firma der Ehefrau von Herrn Söder, welche „stilechte und modische“ Atemschutzmasken herstellt, machen sich die Taschen voll. Die Geschäfte mancher Unternehmen sind sicher noch nie so gut gelaufen wie in Corona-Zeiten. Kein Wunder also, dass Söder inzwischen als der Einpeitscher der Nation gilt. 

Die seit Jahren kränkelnde Pharmabranche, der nicht ohne Grund eine Beteiligung an dem Ausruf zugesprochen wird, profitiert wie immer, besonders an den von ihnen inszenierten Pandemiegeschehen. Man kann sicher sein, Milliardengewinne zu machen, die man regelmäßig mit dem Verkauf von meist kontraproduktiv wirkenden Impfstoffen und antiviralen Medikamenten erzielt. Corona ist einfach genial!

Der nette Mr. Gates?

Die meisten Menschen sehen in Bill Gates den netten, reichen und freundlichen Onkel der viel privates Geld in humanitäre Projekte investiert. Die Wahrheit sieht aber völlig anders aus. Gates ist daran interessiert, die Erde vor einer drohenden Überbevölkerung zu schützen und dabei auch noch Unmengen an Geld zu verdienen. So haben die von ihm initiierten und finanzierten Impfprogramme, speziell in armen Ländern, bisher nur zu Leid und Unfrieden geführt. Das es zu sehr vielen Impfschäden, Todesfällen und auch zu Unfruchtbarkeit von vielen geimpften jungen Frauen und Mädchen gekommen ist, kommuniziert das Gates-Lager nicht gerne. Heute kann man sicher sein, dass bei allen durch die WHO, die Gates mit vielen Milliarden unterstützt, ausgerufenen Pandemien der Vergangenheit nur darum ging,  Menschenleben und Existenzen zu zerstören und der Pharmaindustrie Milliardengewinne zu bescheren. Rückblickend betrachtet, fällt auf, dass zur Durchsetzung der Maßnahmen immer diktatorischen Maßnahmen an den Tag gelegt wurden. Bis auf wenige Ausnahmen, die Gates aus dem Land warfen, unterstützten die beteiligten Regierungen Gates und seine Pharma-Freunde und stellten die finanziellen Interessen über die Gesundheit der Bürger. Jeder Tote zählt, und bringt Gates die anderen Protagonisten aus dem Großkapital und die Big-Pharma ein Stück weiter. Sein Vater wäre sehr stolz auf ihn gewesen.

Das was seit Beginn des Jahres 2020 Realität ist, wurde bereits vor vielen Jahren geplant. Im Herbst 2019 fand ein von der Johns-Hopkins-Universität in Baltimore/USA initiiertes Planspiel statt. Es ist nicht verwunderlich, dass auch dabei Bill Gates mit seinen Stiftungen dahinter steckte.

Fiktion wird Realität – Vom Event 201 zur wahren Pandemie

Schaut man in Wikipedia, dem weltweit größten Portal für Unwahrheiten, findet man am 18. August 2020 um 9:56 MESZ folgende Aussagen zu der Johns Hopkins Universität in Baltimore.

Coronavirus Resource Center

[Nachdem die Johns-Hopkins-Universität bereits im Oktober 2019 das Planspiel Event 201 zur weltweiten Ausbreitung eines neuartigen Corona-Virus veranstaltet hatte,[10][11][12] veröffentlicht das Coronavirus Resource Center des Bereiches Johns Hopkins Medicine seit dem ersten nachgewiesenen Covid-19-Fall in den Vereinigten Staaten am 22. Januar 2020[13] eine Weltkarte, auf der die Coronavirus-Infektionen in 180 Ländern dargestellt werden,[14] um Forschern, staatlichen Gesundheitsämtern und der Öffentlichkeit ein benutzerfreundliches Werkzeug zur Verfügung zu stellen, mit dem sich der Ausbruch in Echtzeit verfolgen lässt.[15] Die Zahlen für Deutschland stammen von drei verschiedenen deutschen Onlinemedien: der Berliner MorgenpostZeit Online und dem Tagesspiegel, die diese Daten wiederum in einem teilweise automatisierten Prozess direkt bei den Gesundheitsämtern, Ministerien und Staatskanzleien von einem Think Tank abrufen lassen.[16] Die Landesbehörden stehen in der offiziellen Meldekette (§ 11IfSG) noch vor dem Robert Koch-Institut und stellen die Zahlen der laborbestätigten Neuerkrankungen meist schneller zur Verfügung.[17][18] Da es für Genesene und Todesfälle keine Meldepflicht gibt, beruhen diese Angaben auf Schätzungen.

Die Statistik des Coronavirus Resource Centers wird wiederum von den Gesundheitsbehörden vieler Länder und von Medien zur Darstellung der Verbreitung der durch das CoronavirusSARS-CoV-2 verursachten COVID-19-Krankheit benutzt.]

Die eigentlich unwichtige Johns-Hopkins Privatuniversität, auf die Bill Gates über seine Geldmittel, die er der Universität zur Verfügung stellt, einen sehr starken Einfluss hat, beschäftigte sich im Oktober 2019, also einige Monate bevor ein „neuartiges“ Corona-Virus behauptet wurde, im Rahmen des Planspiels Event 201 anscheinend zufällig genau mit dem Virus welches dann tatsächlich von China aus die Welt eroberte. So weit so gut, und auch sehr weitsichtig. Tolle Leute dort drüben, die Wert darauf legen auf alles vorbereitet zu sein. Die Feuerwehr übt regelmäßig um effizient Brände zu löschen, ohne selbst Brände zu legen. Hier schaut es aber etwas anders aus. Man führt ein Planspiel durch, welches sich genau damit beschäftigt, was ein paar Monate später Realität wird.

Die Vorbereitungen für dieses Planspiel sollen bereits Anfang 2019 begonnen haben. Der Mann, der die ganze Welt impfen will, der milliardenschwere Investments in der Pharmabranche getätigt hat, der die Zahl der Menschen auf der Welt für zu hoch hält, der Impfprogramme unterstützt um junge Mädchen unfruchtbar zu machen, der an jeder ausgerufenen Pandemie mitgewirkt hat, der die Johns Hopkin`s finanziell unterstützt, beschäftigt sich 1 Jahr lang mit etwas Fiktiven, einen neuartigen Coronavirus, welches die Weltbevölkerung bedroht. Genau das Fiktive wird dann wie von Geisterhand, ein paar Monate später zur Realität. Na, das kann doch nur ein Zufall sein, denken sich einige.

Ich denke da an ganz etwas anderes. Dass Gates und seine Quasi-Angestellten in Baltimore und bei der WHO in die Zukunft schauen konnten, glaube ich nicht.

Die Strategen des Event 201 forderten damals den sofortigen Übergang in einen Spezialmodus. Alle verfügbaren Kräfte sollen sich in eine Art Kriegsmodus begeben.

So wie damals, als die Amerikaner den Angriff der Japaner auf Pearl Harbor ermöglichten um das Volk gefügig zu machen, endlich dem Kriegseintritt zuzustimmen. Der Angriff der Japaner auf Pearl Harbor war eine abgekartete Aktion der US-amerikanischen Regierung. Die Rüstungsindustrie jubelte und verdiente viele Hundert Milliarden Dollar. Auf den alten Schrott, den man in Hawaii zum Abschuss durch die Japaner freigab, konnte man gut verzichten. Die vielen Todesopfer wurden bewusst in Kauf genommen.

Durch die Sprengung der drei Gebäude des World-Trade-Centers am 11. September 2001 in New York, schaffte man sich eine Rechtfertigung um aus der USA einen Überwachungsstaat zu machen und gegen virtuelle Feinde in Mittleren Osten vorzugehen. Auch dort wusste man, dass es zu vielen Toten kommen würde.

Das Ziel um was es 2020 geht, soll durch eine Mobilisierung, ein Krieg gegen ein virtuelles Virus erreicht werden um von den wahren Schuldigen der Weltwirtschaftskrise ablenken. Ganz nebenbei installiert man auf dem Wege noch eine neue Weltregierung damit dann eine Handvoll der gemeinsten Menschenfeinde, übernehmen können.

Während des Event 201 durfte der chinesische Teilnehmer Gao darlegen, wie effizient China in der Bekämpfung der Schweinegrippen-Pandemie war. Er log was das Zeug hielt, behauptete das Schweinegrippen Virus als gefährlich und sagte aus, China hätte innerhalb von 89 Tagen einen Impfstoff entwickelt, der sehr effizient war. Er betonte, dass so etwas sei nur in einer zentralistischen Regierungsform möglich ist, in der es kurze Wege gibt und nicht lange herum diskutiert wird. behauptete er. Alle Teilnehmer stimmten zu. Es schien fast so, dass China ein Traumland wäre in dem man gerne leben möchte.

Ein Wunder, dass Gates nicht auch noch Kim Jong aus Nordkorea eingeladen hatte, und vortragen ließ. Auch stimmte man Matthew Hamilton von der Propaganda-Agentur Edelmann zu, dass es mit dem Ausruf einer Pandemie verboten gehöre, dass sich die Menschen auf Kommunikationsplattformen wie Facebook über den Sinn und Unsinn von staatlichen Maßnahmen und der Existenz von Viren austauschen.

Damals war es nur ein Vorschlag eines PR-Profis, heute traurige Realität. Alle stimmten kopfnickend zu und „Master Bill“ grinste zufrieden.

Nahezu alles was im Planspiel noch Theorie war, erfüllte sich wenige Monate später wie von selbst. Es wurde von der WHO ohne ersichtlichen Grund eine Corona-Pandemie ausgerufen, Grundrechte wurden eingeschränkt, Versammlungsverbote erteilt, und ein Lock-Down verhängt. Twitter, YouTube und Facebook löschten so viele Accounts von Kritikern wie noch nie.

All das sollte und ist geschehen um die Menschheit vor Falschinformation zu schützen? Was ist falsch daran zu behaupten, dass es keinen Virus gibt, wenn noch nie einer nachgewiesen wurde? Was ist falsch daran, zu behaupten, die Statistik des RKI oder der CDC sei gefälscht, wenn jeder Volltrottel es auf den ersten Blick erkennen kann? Was ist falsch daran, die Wahrheit zu behaupten? Was ist falsch daran auf die eigenen Grundrechte zu bestehen? Was ist falsch daran, offensichtlichen Unsinn zu kritisieren?

Falsch daran ist, dass die Wahrheit und die Vernunft die Interessen derjenigen stört, die ihre eigenen oder fremden Ziele verfolgen und den Bürgern dabei aktive schaden wollen.

Spekulationen, dass das Virus aus irgendeinem Labor gestohlen, und freigesetzt wurde sollte man nicht folgen, denn das ist völliger Unsinn. Denn was nicht existent ist, kann man auch nicht frei setzen oder einsperren. Leider gibt es viele Menschen, die solch unsinnige Verschwörungstheorien folgen. Das hilft den Pandemiemachern sogar, da alle, die an solch einen Unsinn glauben, ja davon ausgeht, dass das behauptete Virus tatsächlich existent ist.

Ist es nicht bemerkenswert, dass keiner der Teilnehmer die zu dem Event 201 eingeladen waren, einen Regierungsauftrag hatten. Keiner konnte wirkliche Fachexpertise in medizinischen und epidemiologischen Fragen nachweisen und wirklich dazu beitragen, eine Pandemie erfolgreich zu managen. Dafür verfügten die Teilnehmer aber über ausgeprägt nützliche Expertisen in den Bereichen Bankwesen, der weltweiten Logistik, der Propaganda und natürlich in der Herstellung giftiger Medikamente und Impfstoffe. Alle Teilnehmer hatten Vorschläge wie man die Welt in Zukunft gestalten und regieren sollte. Irgendwelche dahergelaufenen Kommunisten aus China, dumm und wichtig daher redend, Banker, PR-Manager und Logistiker erlauben sich für uns eine Zukunftswelt zu kreieren und sind inzwischen dabei diese kranken Fantasien in die Tat umzusetzen. Ohne merkliche Gegenwehr der konditionierten und darunter leidenden Bevölkerung. Der Plan scheint aufzugehen.

Welchen Sinn macht es, etwas zu behaupten, was es nicht gibt?

Das behauptete gefährliche Coronavirus ist das Mittel zum Zweck um in der Bevölkerung Angst zu erzeugen. Verängstigte Menschen stellen willige Opfer dar, die fast alles mit sich machen lassen, ohne zu hinterfragen, warum. 

Die erzeugte Angst vor dem tödlichen Virus ermöglichte es, Beschränkungen, in Form von Notstandsgesetzen und Eingriffen in die Grundrechte der Menschen vorzunehmen ohne dass es zu merklichem Widerstand kam. Der Lockdown mit Reisebeschränkungen und Ausgangssperren erlaubte es der Regierung im Auftrag des Großkapitals den Mittelstand, speziell den Handel zu zerstören. Amazon verbuchte im zweiten und dritten Quartal 2020 das höchste Umsatzplus seit Gründung der Firma. Das Vermögen von Jeff Bezos soll sich seit Beginn der Corona-Pandemie um 60 Milliarden Dollar vergrößert haben.

Nur ist Corona nicht schuld an der Krise. Corona hat lediglich eine Alibifunktion. Corona erfüllt auch den Zweck von dem Fiasko abzulenken, dass man mit dem Einstieg des Großkapitals in die Industrie heraufbeschworen hatte. Es geht seit Jahrzehnten nur noch darum maximale Renditen einzufahren um den Interessen der Aktionäre gerecht zu werden. Immer mehr Menschen wurden durch Maschinen und anderen Rationalisierungsmaßnahmen ersetzt. Armut und Arbeitslosigkeit war die Folge zu spät fiel auf, dass man mit Arbeitslosen keine Geschäfte machen kann Arbeitslose konsumieren nicht in dem Maße wie man es sich wünscht. Man hat sich kaputtrationalisiert. Die Money-Maker wissen nicht mehr weiter. Eine weitere Kostenoptimierung ist nach der Verlegung der Produktionen in immer ärmere Länder inzwischen fast nicht mehr möglich. Billiger als in Ländern wie Vietnam, Mianmar und anderen Teilen von Fernost-Asien kann man schon nicht mehr produzieren.

Das einzelne Individuum als Teil der industriellen Produktion spielt immer weniger eine Rolle. Maschinen, Computer und künstliche Intelligenz (KI) hat den Menschen bereits in vielen Bereichen ersetzt. Die Industrieproduktion sinkt in fast allen Bereichen und Ländern. Menschen ohne Arbeitsplatz sind nicht in der Lage zu konsumieren, was sich auf den Mittelstand auswirkt. Ein Geschäft nach dem anderen wird geschlossen. Die meisten Innenstädte haben ihre Attraktivität schon lange verloren. Wo sich früher noch eine bunte Mischung aus Einzelhandelsgeschäften fand, wechseln sich heute nur noch Mobilfunkläden mit Ladenlokalen ab, in denen die Schaufenster von innen mit Tapeten abgeklebt wurden.

Sogar in großen Einkaufszentren stehen inzwischen sehr viele Geschäftsräume leer. Amazon und eBay und die anderen Plattformen haben übernommen.

Das Großkapital sucht nach neuen Märkten. In allen Bereichen auf die man sich in den letzten Jahrzehnten konzentrierte, hinterließ man nichts als verbrannte Erde. Werksschließungen, Produktionsverlagerungen ins Ausland, Entlassungen und provozierte Konkurse waren und sind die Folgen der hemmungslosen Ausbeutung und dem erfolglosen Versuch die Shareholder zu befriedigen. Inzwischen hat wahrscheinlich auch der letzte Industriemanager, Finanzjongleur und Bankster verstanden, dass man mit Arbeitslosen Harz-4 Empfängern keine Geschäfte machen kann. Arbeitslose kaufen keine Autos kein Haus und auch keine Aktien.

Menschen mit geringem Einkommen kaufen nur noch da, wo die Preise am günstigsten sind. Günstige Preise findet man im Internet. Amazone ist der Gewinner, die heimische Wirtschaft der Verlierer. In der heutigen Zeit, neue Geschäftsfelder mit guten Renditen zu erschließen, ist unmöglich da die potenten Verbraucher fehlen. Derer hat man sich entledigt. Man hat sich in der Tat tot-optimiert. Ende der Fahnenstange.

Die folgenreichste Wirtschaftskrise der Weltgeschichte erreichte ihren ersten Höhepunkt, als vor einem Jahrzehnt die Immobilienblase in den USA platzte und einige der weltgrößten Finanz- und Bankhäuser Bankrott gingen oder ins Straucheln gerieten. Man konnte die Finanzlöcher noch mit vielen 100 Milliarden Euro Staatsgeldern (gemeint sind Steuergelder) stopfen. Man wusste damals schon, dass diese “Hilfsmaßnahmen“ nicht lange vorhalten würden.

Auch wusste man, dass man sich keine neuen Verbraucher herbeizaubern kann, wo man doch dabei war die gesamte arbeitende Gesellschaft weg zu rationalisieren, um die Shareholder noch ein paar Jahre länger zufriedenzustellen. Auch wusste man, dass es nicht möglich war, irgendwo auf der Welt noch günstiger produzieren zu lassen. Man war sich bewusst, dass man kurz vor dem Zusammenbruch stand. Den wollte man mit aller Gewalt herauszögern. 

Anstelle mit realen Waren zu handeln begann man damit virtuelles Geld von einem Konto auf das andere zu schieben und erfand Cyber-Währungen wie den Bitcoin. So entwickelte man irgendwelche völlig blödsinnigen Co2-Zertifikate. Banken trennten sich von ihren treuen Privatkunden und schlossen eine Filiale nach dem anderen. Viele Millionen Arbeitsplätze gingen verloren. Übrig blieben einige wenige Online-Banker hinter einem virtuellen Tresen. Ehemals tragenden Industriebereichen gab eine völlig unsinnige Umweltpolitik den Rest. Man stieg aus Kernkraft und Kohle aus und förderte alternative und umweltzerstörende Windkraftprojekte von denen sich nur sehr wenige wirklich langfristig rechnen lassen. Die E-Mobilität steckt jetzt schon in der Sackgasse und die Kosten für den Abbau und Entsorgung der ersten Windkraftanlagen für die die Förderungen ausgelaufen sind, sind teilweise höher, als die Renditen die man damit einfuhr.  

Um überhaupt noch Gelder einzunehmen, und um all die Verfehlungen finanziell wieder gerade stellen zu können, startete man zu allem Übel auch noch eine, an Absurdität fast nicht mehr zu toppende Klimapolitik, mit einer psychisch kranken Jugendlichen als Anführerin. Diese Politik basiert auf dem behaupteten bösen CO2, welches menschengemacht, für den Anstieg der Weltmeere und den Klimawandel die Schuld tragen soll. Man drängte ganze Industriezweige in eine Richtung die kein Manager einschlagen wollte. CO2 Sünder konnten sich wie in jeder guten Kirche selbst verständlich durch einen Ablasshandel von ihrer Schuld freikaufen. Der Handel mit weiter oben schon erwähnten CO2-Zertifikaten wurde aus der Taufe gehoben. Ein neues Finanzprodukt, welches hohe Renditen versprach. Einige führende Protagonisten sind damit bereits Milliardäre geworden. Wir beobachten die letzten Zuckungen eines völlig zugrunde gerichteten Wirtschaftssystems.

Der Einzelhandel ist bereits tot, die mittelständigen Unternehmen werden folgen. Italienische Tomaten kommen heute aus China, Automobile mit Verbrennungsmotoren stehen auf der Ächtungsliste ganz oben, die Einkaufsstraßen in den Städten mutierten zum Aufenthaltsraum für Taschendiebe und illegale Einwanderer die bettelnd an den Schaufenstern geschlossener Ladenlokale lehnen oder auf Opfer warten die sie ausrauben können. Die Schlangen vor den Agenturen für die Verwaltung der Arbeitslosen, sind lang, wirklich lang.

Mir kommt nicht nur die alte Indianerweisheit, die darauf hinweist, dass man Geld nicht essen kann, in den Sinn, sondern auch das Buch „Nieten in Nadelstreifen“. Skrupellose Geschäftemacher haben es geschafft, alles kaputt zu machen.

Da aber Aufgeben anscheinend keine Option ist, gibt man weiterhin alles um neue Geschäftsbereiche zu erschließen. So versucht man auch in der tiefsten Krise noch Profit zu machen. Man beutet den Menschen aus und bereichert sich auf Kosten seiner Gesundheit. Dafür verschafft man sich Zugriff auf die Gelder der sogenannten Gesundheitssysteme. Es wird gekämpft bis zum bitteren Ende.

Ein genialer Plan muss her

Es liegt in der Natur des Menschen, das eigene Handeln nicht infrage zu stellen, sondern es zu rechtfertigen, auch wenn es falsch ist. Natürlich haben die, an der Weltwirtschaftskrise Verantwortlichen erkannt, dass sie sich nicht mehr aus der Verantwortung stehlen können.

Viele der am Zusammenbruch Verantwortlichen, beschäftigten sich in den letzten Jahren fast nur noch damit, einen Ausweg aus der Krise zu finden. Es ging nicht darum, die Wirtschaft wieder ans Laufen zu bringen, sondern einen Plan auszuarbeiten, der es  möglich machte, ungeschoren davonzukommen. Man wollte vermeiden, persönlich zur Rechenschaft gezogen zu werden. Großkapitalisten und Politiker ließen ihre Denkfabriken (Think-Tanks) immer wieder neue Ausstiegsszenarien entwickeln. Jeder noch so perfide Plan war willkommen. Hauptsache man selbst konnte, behangen mit Verdienstorden und guten Wohlstandsbezügen die Bühne verlassen. Nach mir die Sintflut, lautete die Devise. Während die einen noch an den ultimativen Ausstiegsplänen arbeiteten sind die anderen damit beschäftigt die letzte und wertvollste Ressource aufs Korn zu nehmen. Es sind nicht das Öl, Gas, Lithium, Kobalt, wertvolle Diamanten oder das Gold. Es ist, wie bereits erwähnt der Mensch. Der Mensch, als Mensch und Ware ist eine nahezu unerschöpfliche Ressource. Den Menschen kann man auspressen wie eine Zitrone.

Nun fragt man sich, wie man aus Menschen noch mehr Profit schlagen kann. Die Verfehlungen der Politik, das falsche Spiel der Gewerkschaften und Verbänden als auch die Geldgier der Anleger und der Hochfinanz haben dazu geführt, dass viele Arbeitnehmer wegrationalisiert wurden. Die Arbeitslosenzahlen sind extrem hoch und steigen ständig weiter. Die Armut in den westlichen Industrienationen war noch nie so groß wie heute.

Kurzfristig hat es jeder richtig gemacht, der in Rationalisierungsmaßnahmen investiert hat. Langfristig gesehen korreliert jede Rationalisierung, Automatisierung und Produktionsverlagerung in Billiglohnländer allerdings mit einer Verminderung der Kaufkraft der Verbraucher.

In den letzten Jahrzehnten wurde an den falschen Stellen rationalisiert. Heute ist man zwar in der Lage extrem günstig zu produzieren, doch leider hat man Probleme die produzierten Waren zu verkaufen. Durch die Wegrationalisierung der Arbeitnehmer hat man sich zeitgleich auch der Abnehmer der Waren entledigt. Die Gier hat schon immer über der Vernunft gestanden.

Das was man in der Vergangenheit angerichtet hat, kann man nicht wieder rückgängig machen. Deshalb konzentrieren sich skrupellose Großkapitalisten seit langem nur noch darauf, den Mensch als Mensch auszubeuten. Fast jeder Bürger in Europa ist krankenversichert und zahlt jeden Monat seine Beiträge. Auch in den USA haben viele Menschen eine Krankenversicherung. Von diesen Geldern lebt der gesamte medizinische Apparat, wie jedes Krankenhaus, jeder Pflegedienst, jeder Arzt, jedes Altenheim und natürlich auch die gesamte Pharmaindustrie. Die Big-Pharma nutzen das System  aus, indem sie es gnadenlos aussaugt. Reicht das immer noch nicht, erfindet man auf die Schnelle neue Krankheiten oder senkt willkürlich irgendwelche Grenzwerte. Man erschafft sich Patienten.

Eine der einflussreichsten und profitsüchtigsten Branchen auf der Welt ist die Pharmaindustrie. Nicht eine einzige andere Branche kommt auch nur vom Ansatz an die Umsätze und Gewinne der Big-Pharma heran.

Zum Leidwesen der Manager schrumpfen die Gewinne aller großen Pharma-Unternehmen seit einigen Jahren. Das liegt daran, dass man bereits alle Krankheiten erfunden hat die man erfinden konnte. Für fast alle Leiden wurden bereits meist wirkungslose Präparate entwickelt. Die meisten Medikamente dienen dazu, die Nebenwirkungen zu behandeln die durch die Verabreichung  von anderen Medikamenten entstanden sind. Viele 100 Millionen Menschen nehmen jeden Tag mehr als 20 unterschiedliche Medikamente zu sich. Die Branche boomt zwar im Moment nicht gerade, verbucht aber immer noch gigantische Gewinne und das jedes Jahr aufs Neue.

Interessant ist, dass sich die Pharmaunternehmen heute so gut wie gar nicht mehr selbst mit der Entwicklung von neuen Medikamenten beschäftigen. Anstelle selbst Geld in die Hand zu nehmen, lässt man die Universitätslabore auf Kosten der Steuerzahler forschen und entwickeln. Maximal nur eine von Hundert Entwicklungen wird ein Erfolg. Zeichnet sich das ab, kauft dann für „kleines Geld“ Firmen, sogenannte „Spin-Offs“ auf, die erfolgsversprechende Entwicklungen in ihrem Portfolio haben.

Das Dilemma, in der sich die Politik und die Finanzindustrie befinden, birgt für die Big-Pharma und das dahinter stehende Kapital eine riesige Chance, sich die Taschen noch einmal richtig voll zu machen.

Seit nun über 20 Jahren versucht die Pharmabranche immer wieder aufs Neue, mit der Erzeugung von Angst in den Köpfen der Menschen Geschäfte zu machen. Dies ist natürlich nicht so einfach wie es sich anhört und bedarf einer sehr guten Planung.

Würde man hier ein Break machen und Zusammenfassen, hätten wir folgende Fakten auf dem Tisch:

  1. Wir befinden uns inmitten der schlimmsten Weltwirtschaftskrise der Menschheitsgeschichte.
  2. Diese wurde durch die Gier nach Geld von dem Großkapital erzeugt. Die Politiker spielen Erfüllungsgehilfen. Die Leidtragenden sind die Menschen.
  3. Man sieht kaum noch Möglichkeiten mit noch mehr Rationalisierung mehr Geld zu verdienen. Man hat vor lauter Gier übersehen, dass man sich durch die Entlassung der Arbeitnehmer und die Verlagerungen der Produktionen ins Ausland, auch der Verbraucher entledigt hat.    
  4. Man hat erkannt, dass der Zusammenbruch naht, und dass es keinen Ausweg mehr aus der Misere gibt, ohne dass Köpfe rollen würden. Die Verantwortlichen würden zur Verantwortung gezogen und müssten allesamt abdanken.
  5. Im Moment nutzt man den, durch die ausgerufene Pandemie beschleunigten Untergang der Weltwirtschaft dazu, die neue Weltordnung (die von Gates angestrebte „Global Governance“ durch die WHO) endgültig zu etablieren. Der global gesteuerte Überwachungsstaat stellt keine Zukunftsfiktion dar, sondern wird gerade zur Realität. Und da keiner weiß um was es geht, ist mit Widerspruch der „dummen“ und verängstigten Bevölkerung nicht zu rechnen.   
  6. Die für die Krise Verantwortlichen, entwickelten einen genialen Plan – Einen scheinbar genialen Plan.
  7. Die Protagonisten versuchen, ihre Köpfe aus der Schlinge zu ziehen, indem man der Öffentlichkeit einen Verantwortlichen präsentiert, dem man nicht nur die ganze Schuld in die Schuhe schieben kann, sondern mit dem man sich auch gleichzeitig noch einmal richtig die Taschen füllen kann. Man einigte sich darauf, zu lügen. Man erfand zum wiederholten Male, wie bei allen anderen Fake-Pandemien der Vergangenheit ein gefährliches, nicht vorhandenes Virus.

Der Plan ist extrem umfangreich und für den Laien deshalb auch nicht einfach zu durchschauen. An der Ausführung des Plans sind viele Menschen beteiligt. Die Erfinder der Pandemie kommen aus dem Bereich des Großkapitals, der Banken, großen Handelsimperien, der Logistik, der Pharmabranche, der WHO, aus einigen Fachbereichen der Medizin, der obersten Gesundheitsbehörden und natürlich der Politik. Ohne die Regierungs-Handlanger (unsere, von uns gewählten Politiker), die weltweit vom Großkapital gesteuert werden, geht gar nichts. 

Inzwischen ist aus dem theoretischen Plan Realität geworden. Dadurch, dass man die Menschen davon überzeugen konnte, dass es ein neuartiges und höchstgefährliches Corona-Virus gibt, was es nicht gibt, hat man den Weg für das weitere Vorgehen geebnet. Noch wissen nur sehr wenige Menschen, dass das Corona-Virus, als Schuldiger an der Weltwirtschaftskrise präsentiert wird. Die Politiker werden ihre Hände in Unschuld waschen und beteuern, nichts anders im Sinn gehabt zu haben als für das Wohl der Bürger zu sorgen. Corona soll der perfekte Schuldige sein, der vom Versagen der Banker, der Großkapitalisten und der Politiker ablenken wird.

Die Rolle der Angst

Angst stellt das beste Mittel dar, um Menschen gefügig zu machen. Die im Rahmen der Vertuschung der wahren Verursacher des Zusammenbruchs der Weltwirtschaft und der Durchsetzung der geplanten „Neuen Weltordnung“, erzeugte Angst vor dem tödlichen Virus, dient dazu, dass die Bevölkerung die verordneten Einschränkungen und Beschränkungen, ohne Gegenwehr duldet. Man verhängt Notstandsgesetze und im Rahmen dieser, Reisebeschränkungen, eine völlig irrsinnige Maskenpflicht, Lock-Downs und andere kontraproduktive Maßnahmen. Man möchte eine Impfpflicht durchsetzen und beschneidet die Grundrechte der Bürger in einem nicht mehr zu ertragenden Umfang. 

Man begeht aber auch große Fehler. So vermeidet man es, die Bürger zu beruhigen und gibt anstelle dessen alles, um die Angst vor einem nicht vorhandenen Virus auf einem beständig hohen Level zu halten. Dabei spielt es keine Rolle ob man lügen muss, indem man ständig die Gefährlichkeit von Viren behauptet, die es nicht gibt oder falsche Zahlen über sogenannte Neuinfektionen veröffentlicht, ohne die Anzahl der durchgeführten völlig wertlosen PCR-Tests in Relation zu den falsch-positiven Testergebnissen zu setzen. In letzter Konsequenz scheut man sich auch nicht, Menschen mit Strafen zu bedrohen, veranlasst Ausgangssperren und beschließt Lock-Downs. Man droht sogar damit, die Zügel anzuziehen, als ob man es mit störrischen Eseln vor einem Karren zu tun hat und nicht mit mündigen Bürgern, von denen man gewählt wurde. Und all das nur, damit einige miese Wirtschaftsverbrecher, Virologen und Großkapitalisten nicht zur Verantwortung gezogen werden können und ihre Pläne durchziehen können.

Unsere Politiker, die uns vertreten und sich um unser Wohl kümmern sollen, konzentrieren sich aktiv darauf, den Mittelstand und den Einzelhandel zu zerstören. Wer benötigt ein Bekleidungs-, oder Elektrogeschäft, wo man doch alle Artikel online bei Amazon bestellen kann? Jeff Bezos jubelt! Man zerstört das gesamte Hotel-, und Gaststättengewerbe, Restaurants und Kneipen stehen vor dem Ruin, nur damit es zu keiner „Zusammenrottung“ und Widerstandsbewegung gegen die Regierung kommt. Und ganz nebenbei erklärt man willkürlich andere Länder als Risikogebiete und macht damit auch noch die gesamte Reisebranche platt. Gewerkschaften und Verbände wurden schon lange gleichgeschaltet. Ganz gleich wie unsinnig die verhängten Maßnahmen auch sind, mit Gegenwehr ist nicht zur rechnen. Ist es wirklich die Angst vor dem Virus was diese Unterdrückung ohne Gegenwehr möglich macht, sind es die perfiden Propagandatricks oder ist es wirklich nur die Dummheit der Bürger?

Ein Virus? – Werden wir alle sterben?

Damit die Regierungspolitiker die ihnen, vom Großkapital auferlegten Aufgaben durchsetzen können, einigte man sich darauf, den gutgläubigen Menschen Angst um ihr eigenes Leben einzujagen. Man setzte den Menschen die Lüge von gefährlichen Krankheitserreger Corona in den Kopf. Man behauptet, es seien neuartige, böse und extrem ansteckende und gefährliche Viren. Dass die bis heute noch nie ein Mensch gesehen hatte, geschweige denn nachgewiesen hatte, spielte dabei keine Rolle. Es ist sogar so, dass Viren, die ja so klein sein sollen, dass man sie noch nicht einmal in einem Elektronenmikroskop sehen kann, die perfekte Rolle des Angreifers auf das menschliche Leben speilen. Das nicht existente Virus hat die Aufgaben, Angst zu erzeugen und der Pharmaindustrie extrem hohe Milliardengewinne zu bescheren indem man Medikamente und Impfstoffe verkauft. Die Angst soll lähmen und willig machen. Ohne Angst geht gar nichts, weiß jeder, der sich mit Propaganda auskennt.

Man darf davon ausgehen dass rund 99,9 % aller Menschen an die Existenz und Gefährlichkeit von Viren Glauben. Das liegt daran, weil man Viren für etwas verantwortlich macht, für das die Schulmedizin bis heute keine Erklärung hat, bzw. die Erklärung, die es gibt nicht anerkennen will. Es sind die sogenannten Atemwegserkrankungen. Der Husten, früher die Tuberkulose, der Schnupfen, die Influenza, die Grippe, die Triefnase oder wie man die einzelnen Krankheitsbilder auch immer nennt. Schwer zu glauben und noch schwerer zu verinnerlichen, aber wahr und für jedermann überprüfbar, gibt es nicht eines der behaupteten Viren. Warum das so ist, erfahren Sie in der unten genannten weiterführenden Literatur (Fußnote Nummer 1). Fest steht, dass bis zum heutigen Tage noch kein einziger Mensch durch ein Virus getötet wurde. Viren sind eine Erfindung von Wissenschaftsbetrügern und geldgierigen Pharmazeuten. Viren wurden noch nie nachgewiesen. Bitte überzeugen Sie sich davon.

Menschen, die Angst um ihr Leben haben, stellen natürlich leicht zu überzeugende Opfer dar, die alles mit sich machen lassen. Die Diktaturübung, in der wir uns seit dem Frühjahr 2020 befinden hat inzwischen bei den meisten Menschen den Widerstand brechen lassen. Die Lügen, die man ständig wiederholte, wurden inzwischen zu Wahrheiten. Die meisten Menschen glauben an den Unsinn, den man ihnen auftischt. Wir sind zu einer großen Masse von Idioten geworden, bzw. verkommen. Der eigentliche Plan besteht darin, von den Ursachen der Weltwirtschaftskrise in der wir uns ja seit einigen Jahren befinden, abzulenken. Zudem möchte man mithilfe des erfundenen Corona-Virus, wenn es denn schon einmal da ist, auch noch sehr viel Geld verdienen. Bill Gates formulierte sein Ziel. Er hat über die Köpfe von 7 Milliarden Menschen beschlossen, dass in Kürze 7 Milliarden Menschen eine gefährliche, und jährlich wiederkehrende, kostenpflichtige Impfung erhalten. Genau davon träumte er, der Softwaremann mit absolut keiner medizinischen Expertise noch zu Ostern 2020 in einer Ansprache an das deutsche Volk zur besten Sendezeit im öffentlich-rechtlichen Fernsehen.

Auch wenn man nur 1 Milliarde Menschen impft, würde man alleine damit schon immense Gewinne machen. Auch würden viele Menschen an den Nebenwirkungen, der potenziell tödlichen Impfungen versterben, schwer krank oder unfruchtbar werden. Bitte glauben Sie nicht daran, dass Impfungen gegen von Viren verursachten Krankheiten schützen. Impfungen gegen Virenerkrankungen gibt es nicht, da es keine Viren gibt. Auch bieten sie keinen Schutz gegen normale, sogen. Erkältungen oder grippale Infekte[vgl.1 | Vgl.2], wurden aber zum Beispiel dafür entwickelt, Frauen unfruchtbar zu machen und Langzeitnebenwirkungen zu erzeugen, die man dann wieder mit anderen Medikamenten behandeln kann. Das Ziel von Impfungen ist, die geimpften  Menschen chronisch krank zu machen. Es geht tatsächlich nur darum, Einkommen für die einen und Tod und Elend für die anderen zu erzielen. [Ärzteblatt: Gesunde Menschen in kranke Menschen Umwandeln, um wettbewerbsfähig zu bleiben – Punkt 11].

Wem dient das Virus? 

Das Virus erfüllt eine primäre Aufgabe. Es stellt einen perfekten Schuldigen für die Weltwirtschaftskrise dar. Die Politik und Finanzindustrie bedient sich dem Virus und lenkt damit von den eigenen Verfehlungen ab. Die Krise des Industriekapitalismus wurde von gierigen Managern und deren völlig verblödeten Handlangern, den Politikern hervorgerufen und ganz sicher nicht von einem Virus, welches noch nicht einmal existent ist. Hinter der Big-Pharma steht das Großkapital. Dort hat man erkannt, welchen Vorteil ein virtuelles Virus bieten kann. Die Propagandaprofis der Branche wissen, dass man nur Angst und Panik verbreiten muss, um sich die Menschen gefügig zu machen. Man lenkt die Aufmerksamkeit der Menschen von sich, den Verursachern der Weltwirtschaftskrise, ab und legt den Fokus auf ein Virus und eine Impfung, die als die einzige und alternativlose Maßnahme dargestellt wird. Nur wer sich impfen lässt, wird überleben.

Diese Botschaft versucht man den Menschen fest in die Hirne einzupflanzen. Man hat nicht nur erreicht, dass man in Kürze das Virus nicht nur kostenpflichtig mit Impfungen bekämpfen “darf“, sondern auch den Weg dafür frei gemacht, das es in Schritt zwei auch noch die Rolle des Sündenbocks für den Untergang der Weltwirtschaft bekleidet.

Dass etwas nicht Existentes überhaupt nützlich sein kann, stellt ein Phänomen dar. Wer kam auf die Idee, etwas in seiner Existenz zu behaupten was es gar nicht gibt, also ein Phantasieprodukt als real darzustellen? Auf diese Idee, kamen die Schulmediziner die sich nicht erklären konnten, wieso es bei den Menschen immer wieder zu den bekannten Erkältungskrankheiten kommt.

Weil man bis heute schlecht beobachtete, also keine Schlüsse ziehen konnte, und auch nichts Sichtbares dafür verantwortlich machen konnte, einigte man sich im Zustand völliger geistiger Verblödung darauf, dass es etwas Unsichtbares sein musste und nannte das auch noch Virus, was der lateinische Begriff für Gift ist. Über die spannende Entwicklungsgeschichte des Virus erfahren Sie mehr, wenn sie die darüber entstandenen Themenartikel lesen. (Fußnote 2)

Das von der Politik, der Pharmazie, der Schulmedizin und dem Großkapital behauptete Virus konnte also nur behauptet werden, weil sich kranke Virologenhirne keinen Reim darauf machen konnten, wieso es zu Atemwegssymptomen kommt.

Ohne das Vertrauen in die Aussagen der Mediziner wäre es zu keiner der ausgerufenen Pandemien gekommen. Das in seiner Existenz bestätigte, aber nicht vorhandene Virus festigt die Position der Virologie, die im 21. Jahrhundert nach 1952 wieder einmal vor dem Untergang stand. Die Virologie, die Politik und das Großkapital befruchten sich also gerade gegenseitig.

Geht der Plan auf? —> Hier weiterlesen es wird spannend!

Planned Parenthood – Das Geschäft mit abgetriebenen Föten

Trump erweitert Verordnung, um dem Abtreibungsunternehmen Planned Parenthood die Finanzierung zu entziehen

Präsident Trump ist dazu übergegangen, Bundes-Steuergelder für internationale Organisationen, die Abtreibungen im Ausland durchführen oder fördern, zu streichen.

Trump erweitert seine Verordnung von 2017, die auf der „Mexiko-City-Politik“ der Nation aufbaut, die Nichtregierungsorganisationen, die Abtreibungen im Ausland anbieten oder fördern, von der Finanzierung durch die Bundesregierung ausschließt. Präsident Obama beendete diese Politik während seiner Präsidentschaft, doch wenige Tage nach Trumps Amtsantritt setzte er diese Politik wieder ein.

„Im Jahr 2017 weitete er die Politik aus, um internationalen Nichtregierungsorganisationen (NGOs), die Abtreibungen fördern und/oder anbieten, weitere Einnahmequellen abzuschneiden“, berichtete LifeNews. „Die Regel finanzierte den internationalen Zweig von Planned Parenthood mit etwa 100 Millionen Dollar und die britische Abtreibungskette Marie Stopes International mit etwa 73 Millionen Dollar an US-Steuergeldern“.

Am Montag im Federal Register veröffentlicht, würde sie von allen Gruppen, die globale Verträge über Gesundheitshilfe erhalten, verlangen, dass sie sich verpflichten, keine freiwilligen Abtreibungen zu fördern und/oder anzubieten, berichtet The Hill. Diejenigen, die sich weigern, würden keine Steuergelder erhalten.

Laut der katholischen Nachrichtenagentur erweitert der Vorschlag die Mexiko-City-Politik um Militär- und Regierungsverträge in Übersee.

Während die Politik zuvor rund 600 Millionen Dollar an USAID-Familienplanungshilfe umfasste, wies Präsident Trump das Außenministerium an, sie auf "globale, von allen Abteilungen oder Agenturen geleistete Gesundheitshilfe" auszuweiten, soweit dies gesetzlich zulässig ist.

Die erweiterte "Protecting Life in Global Health Assistance"-Politik umfasst fast 9 Milliarden Dollar an US-Auslandshilfe unter dem Außenministerium, USAID, dem Gesundheits- und Sozialministerium (HHS) und dem Verteidigungsministerium. Dazu gehören z.B. Zuschüsse an ausländische NGOs im Rahmen internationaler Gesundheitsprogramme zur Bekämpfung von AIDS und Infektionskrankheiten oder zur Versorgung von Müttern und Kindern mit Nahrungsmitteln.

Impfkritik: Rolf Kron im Interview bei Samuel Eckert

Frage: Was unterscheidet den Glauben an die Wirksamkeit der Impfung von einem Glauben an Geister, Dämonen oder ans Spaghettimonster?
Antwort: Diejenigen die an Geister, Dämonen oder ans Spaghettimonster glauben wissen, dass es ein Glaube ist, diejenigen die an Impfungen glauben zu wissen, dass Impfungen wirken.

Aufklärung betreffend Impfpflicht

Nehmen Sie sich Zeit, sich über das Thema des Impfens wirklich zu informieren, bevor Sie Ihr Kind impfen lassen.

Link zur Anmeldung: https://www.fbschweiz.ch/index.php/de/die-wuerfel-sind-gefallen-de

Lassen Sie sich die Dokumente an den Nationalrat mit allen PDF’s im Anhang per Mail zustellen.

Folgende Dokumente werden Ihnen per Mail zugestellt:

  • Brief an Nationalrat und Staenderat.pdf  (4 A4-Seiten)
  • Anhang a Todesfaelle Stadt Zuerich-V200829-2-1.pdf (118 A4-seiten)
  • Anhang b Die Mysterien von Zuerich Periodenvergleich.pdf (1 A3-seite)
  • Anhang c Altersstruktur Stadt Zuerich.pdf (1 A3 Seite)
  • Anhang d aktuell-gemeldet Stadt Zuerich.pdf (1 A3-seite)
  • cc-d-01-04-02-01.pdf (6 A4-seiten)

Demo Live Stream Berlin – Demonstration in Berlin am 29.08.2020

Hier finden Sie die Links zu einigen Live Streams der verschiedenen alternativen Medien, welche nicht dem vorgefertigten Narrativ der Massen Medien verpflichtet sind und einige zum Thema passende Links:





https://youtu.be/qKyFYtUmHe0

Kla TV Sendung zum vorausgegangenen Verbot der Demo:
http://www.kla.tv/17113

WELT INTERVIEW: Querdenken-Initiator Michael Ballweg -„Toller Sieg der Demokratie“

Wer haftet für Impfschäden bei Coronavirus Impfstoff?

Pharma haftet nicht für Schäden durch Coronavirus Impfstoff! http://www.kla.tv/16395
13.05.2020

Weltweit forschen verschiedene Wissenschaftler eiligst an der Entwicklung eines Impfstoffs gegen das Coronavirus. Das Pharmaunternehmen, das es schafft, als Erstes einen Impfstoff auf den Markt zu bringen, hat hohe Aussichten auf einen riesigen finanziellen Profit.
Es gibt jedoch in den USA führende Impfbefürworter wie Paul Offit (Impfstoffhersteller und Mediziner) sowie Peter Jay Hotez (Kinderarzt, Wissenschaftler und Impfforscher), die eindringlich vor den außerordentlich beängstigenden Gefahren warnen, die mit der Entwicklung bzw. Herstellung eines Coronavirus-Impfstoffes verbunden sind. Warum ist dies so?
Mitarbeiter des Children´s Health Defense, einer Organisation in den USA, die sich weltweit der Gesundheit der Menschen widmet, haben sich mit dieser Frage auseinandergesetzt und nahmen am 11.4.2020 dazu öffentlich wie folgt Stellung:

„Nach dem SARS-CoV-Ausbruch im Jahr 2002 in China versuchten Wissenschaftler erstmals Coronavirus-Impfstoffe zu entwickeln. Teams, bestehend aus US-amerikanischen und ausländischen Wissenschaftlern, impften Tiere mit den vier vielversprechendsten Impfstoffen. Zuerst schien das Experiment erfolgreich zu sein, da alle Tiere eine robuste Antikörperreaktion auf das Coronavirus entwickelten. Als die Wissenschaftler die geimpften Tiere jedoch dem Wildvirus, d.h. dem wilden, natürlich vorkommenden Virus, aussetzten, waren die Ergebnisse erschreckend. Die geimpften Tiere litten an einer Hyperimmunreaktion, das meint eine überschießende Reaktion des Immunsystems, die mit Entzündungen im gesamten Körper einhergeht, insbesondere in der Lunge. Forscher hatten dieselbe „verstärkte Immunreaktion“ schon bei der Erprobung der fehlgeschlagenen RSV-Impfstofftests am Menschen in den 1960er Jahren beobachtet. Zwei Kinder starben dabei. Es handelt sich hierbei um einen Impfstofftest gegen das sog. Respiratorische Syncytial-Virus, das schwere Atemwegserkrankungen durch ein Gasaustauschproblem in der Lunge hervorruft. Eine Impfung gegen RSV zu entwickeln blieb erfolglos.
Offit und Hotez, die beide mit den Auswirkungen verstärkter Immunreaktionen durch Impfung zu tun hatten, warnen deshalb davor. Sogar Anthony Fauci, Direktor des US-amerikanischen Forschungszentrums NIAID (Nationales Institut für Allergien und Infektionskrankheiten), Trump-Berater, Wissenschaftler und Immunologe, warnt ̶ wohl in einem Moment der Unachtsamkeit ̶ dass jeder neue Coronavirus-Impfstoff tödliche Immunreaktionen „vaccine enhancement“, also eine Verstärkung der Immunreaktion durch Impfung, auslösen könnte. Dieselbe Gefahr wie bei den Tieren besteht, wenn geimpfte Menschen ebenfalls mit dem Wildvirus in Kontakt kommen.

Nun hat Fauci, anstatt mit Vorsicht vorzugehen, die leichtsinnige Entscheidung getroffen, die teilweise von dem größten Impfstoff-Sponsor Bill Gates finanzierten Impfstoffe im Schnellverfahren zu testen. Also ohne die Tierversuche durchzuführen, die eine Frühwarnung vor einer ausufernden Immunreaktion geben könnten und bevor klinische Studien mit Menschen durchgeführt wurden.
Doch selbst Bill Gates scheint „besorgt“ zu sein über unerwünschte Nebenwirkungen, sodass er sagte, es sollte erst geimpft werden, wenn die Regierungen eine Haftungsfreistellung bei Zivil-klagen zugesichert hätten. Am 4. Februar 2020 gab es laut der Website des Centers for Disease Control (CDC: Zentren für Krankheitskontrolle und Prävention) nur elf aktive Fälle von Coronavirus-Erkrankten in den USA. Dennoch haben die USA schon am 4. Februar 2020 stillschweigend Bundesvorschriften durchgesetzt, die den Herstellern von Coronavirus-Impfstoffen volle Immunität vor Haftungsansprüchen gewähren.“
Soweit die Stellungnahme von Children´s Health Defense, die aufhorchen lässt! Noch bevor der Impfstoff gegen das Coronavirus auf den Markt kommt, ist klar, dass die Impfstoffhersteller in den USA – nicht für mögliche Schäden durch die Impfung haften müssen!
Wer hat überhaupt die Macht, Bundesvorschriften in den USA im Eilverfahren und dazu noch stillschweigend durchzusetzen? Eines steht jedenfalls fest: Gewinner ist einmal mehr die Pharmaindustrie, die den Profit vor den Gesundheitsschutz der Bevölkerung stellt.
Verbreiten Sie diese Sendung und helfen Sie mit, die Menschen über die möglichen Nebenwirkungen eines Coronavirus-Impfstoffes zu informieren.

Quellen/Links:

Here’s why Bill Gates wants indemnity… Are you willing to take the risk?

„© [ … 11.04.2020] Children’s Health Defense, Inc. This work is reproduced and distributed with the permission of Children’s Health Defense, Inc. Want to learn more from Children’s Health Defense? Sign up for free news and updates from Robert F. Kennedy, Jr. and the Children’s Health Defense. Your donation will help to support us in our efforts.”

https://www.srf.ch/news/schweiz/forschung-auf-hochtouren-kommt-die-erste-corona-impfung-noch-dieses-jahr
https://www.law.cornell.edu/uscode/text/42/300aa-22

Gefährlicher Angriff auf die Menschheit: Der Milliardär, die Impfindustrie, die Politik und die WHO


https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/22536382
https://cvi.asm.org/content/23/3/189
https://www.businesswire.com/news/home/20200316005666/en/Moderna-Announces-Participant-Dosed-NIH-led-Phase-1
https://www.kiro7.com/news/local/bill-gates-says-foundation-will-invest-billions-fight-stop-covid-19/MMAFTSVGKZHPTEGYKEQKMRWTWU/

Researchers rush to test coronavirus vaccine in people without knowing how well it works in animals


https://www.cnbc.com/video/2020/04/09/watch-cnbcs-full-interview-with-microsoft-co-founder-bill-gates-on-past-pandemic-warnings.html?__source=iosappshare%7Ccom.apple.UIKit.activity.Mail
https://www.cdc.gov/coronavirus/2019-ncov/cases-updates/previouscases.html
https://www.phe.gov/Preparedness/legal/prepact/Pages/COVID19.aspx

Fentanyl Floyd – Geldwäsche und wie die Medien lügen

The Neon Revolt Show – Episode 2: Fentanyl Floyd, Geldwäsche und wie die Medien über alles lügen.

Quelle: https://www.neonrevolt.com/podcast/the-neon-revolt-show-episode-2-fentanyl-floyd-money-laundering-and-how-the-media-lies-about-everything/

Datei herunterladen | In neuem Fenster spielen | Dauer: 25:57

Willkommen zurück in der Neon Revolt Show! Der seltsame Fall von George Floyd wird viel seltsamer, wenn wir gemeinsam in dieses neue Kaninchenloch eintauchen und in eine Welt der Geldwäsche, des Drogenhandels und noch schlimmer eintreten, wenn sich vor unseren Augen ein neuer potenzieller Skandal ausbreitet.

Wenn Sie die erste Folge verpasst haben, keine Sorge, können Sie hier alles einholen:

The Neon Revolt Show - Episode 1: Was ich gelernt habe Als Liberaler einen Monat zu verbringen

The Neon Revolt Show – Episode 1: Was ich gelernt habe Als Liberaler einen Monat zu verbringenBegrüßen Sie alle zu einem brandneuen Podcast. Die erste einer brandneuen Show, die ich anrufe, na ja … Die Neon Revolt Show. Ich bin dein Gastgeber Neon und heute werden wir darüber reden …Neonaufstand NEONAUFSTAND

Wenn Sie die Show in Ihrer bevorzugten Podcast-App abonnieren möchten, können Sie dies tun, indem Sie diesen Link abonnieren:

https://www.neonrevolt.com/feed/podcast

Wenn Sie lieber eine Videoversion des Podcasts ansehen möchten, ist diese sowohl auf Youtube als auch auf Bitchute verfügbar (Bitchute verarbeitet die Uploads etwas langsamer, daher kann es einen Moment dauern, bis sie angezeigt werden. Wenn Sie dies nicht tun, haben Sie bitte etwas Geduld sehen Sie es noch auf dieser Plattform verfügbar. Es wird bald verfügbar sein.

FENTANYL FLOYD, GELDWÄSCHE UND WIE DIE MEDIEN ÜBER ALLES LÜGEN.

Episodenprotokoll:

Willkommen bei der Neon Revolt Show, ich bin Ihr Gastgeber Neon und heute möchte ich über den Zustand unserer Nation und darüber sprechen, was sich meiner Meinung nach relativ bald manifestieren wird, wenn sich sowohl der weiße als auch der schwarze Hut weiter bewegen und gegenbewegen .

Aber bevor ich anfangen möchte, möchte ich mich bei allen bedanken, die dazu beigetragen haben, dass die erste Folge dieser Show so erfolgreich war. Über FÜNF TAUSEND von Ihnen haben sich innerhalb der ersten Woche angemeldet, und das halte ich für einen enormen Erfolg für eine brandneue Show. Hoffentlich werden die Dinge weiter wachsen, wenn ich immer besser werde, denn ich möchte euch wirklich nur den besten Inhalt liefern, den ich kann. Vielen Dank, dass Sie dazu beigetragen haben, dass dies ein Erfolg wird.

Ich wollte ursprünglich eine ganz andere Episode schreiben, um das zu verfolgen, worüber ich letzte Woche gesprochen habe, aber wie wir alle sicher wissen, hat sich seitdem viel in der Welt geändert, und ich musste sagen meine ursprüngliche Idee auf dem Backburner für jetzt.

Und das ist in Ordnung; Ich kann ziemlich leicht auf diese ursprüngliche Idee zurückkommen, und ich denke, es ist wichtig, mit dem zu sprechen, was wir jetzt in unseren Städten, auf unseren Straßen und in unseren Gemeinden sehen.

Gleichzeitig wollte ich diesem Durcheinander ein paar Tage Zeit zum Versickern geben, da ich in den letzten Jahren gelernt habe, dass es eine allgemeine Faustregel ist, Trump ein paar Tage Zeit zu geben, um zu sehen, wie er reagiert und was er tut. Diese Episode wäre ganz anders ausgefallen, wenn ich vor ein paar Tagen versucht hätte, sie in Angriff zu nehmen, und das Warten, Anschauen und Zurückhalten des Urteils hilft dabei, eventuell im Umlauf befindliche Medienspins und Desinfos zu entfernen – wie die jüngste und populärere Erzählung darüber Trump rannte und versteckte sich im Bunker des Weißen Hauses, als sich ein Mob vor seiner Haustür abzeichnete. Es stellt sich heraus, dass das nicht stimmt. Das ist eine totale Erfindung der MSM, um Trump in den Augen seiner Unterstützer schlecht und schwach aussehen zu lassen – und ist wirklich jemand überrascht, dass die Medien auf diese Erzählung gesprungen sind?

Glauben Sie mir, auf dem Dach des Weißen Hauses stehen Miniguns und Scharfschützen. Glaube mir; Wir würden eher eine Nachstellung des Staates Kent sehen als Trump, der wie ein Schlaghund in seinem Keller kauert.

Und als wollte er den Punkt unterstreichen, machte Trump nach seiner Rede im Rosengarten einen mutigen Schritt und ging mit der Bibel in der Hand durch die Straßen von DC, um die St. John’s Episcopal Church zu besuchen – dieselbe Kirche, die in Brand gesteckt worden war von Plünderern und Antifa in der Nacht zuvor.

Und natürlich nutzten die Medien auch die Gelegenheit, um sich auf ihn einzulassen – einen Präsidenten, der sich nicht versteckte, aber im Freien herumschritt und das Wort Gottes mit sich trug – und den Moment als einen Fototermin bezeichneten, der die Gunst des Curry bestimmen sollte mit seiner evangelischen Basis.

In Wahrheit wissen diejenigen von uns, die Q folgen, dass dies mehr als nur ein Foto oder eine politische Aussage ist, sondern eine direkte Kriegserklärung an die Kabalen: Der mächtigste Mann der Welt stand offen da draußen Seine Treue zum Guten, zur Wahrheit und zum Licht zu erklären – und dies verbunden mit seiner Entschlossenheit, es bis zum Ende durchzuhalten – ihr Ende – muss sie in einem Moment erschreckt haben, in dem sie ihr Bestes geben, um Angst in der Nation zu verbreiten.

Qs wiederholte Erinnerung, dass „Es wird biblisch sein“, klingelt laut in den Ohren.

Das Nachdenken über diesen Punkt hat mir jedoch nur gezeigt, wie die Medien jeden einzelnen von uns manipulieren und belügen, jeden Tag, jede Chance, die er bekommt, um uns zu kontrollieren. Die Stöße bei Evangelicals von Anderson Cooper auf CNN erinnerten mich an die jüngste Berichterstattung über George Floyd durch niemand anderes als die Zeitschrift Christianity Today – eine Zeitschrift, die von niemand anderem als Billy Graham gegründet und betrieben wurde, aber in letzter Zeit so weit gegangen ist aus der Bahn, um eine Parodie auf das zu werden, was es einst behauptete.

Ich möchte Ihnen einen Auszug aus dem Artikel vorlesen, den sie nach dem Tod von George Floyd auf ihrer Website veröffentlicht haben.

George Floyd hinterließ in Houston ein Erbe des Evangeliums

und lief mit dem Untertitel:

Als Person des Friedens eröffnete „Big Floyd“ Dienstmöglichkeiten in den Wohnprojekten der dritten Abteilung.

„Der Rest des Landes kennt George Floyd aus mehreren Minuten Handy-Filmmaterial, das er in seinen letzten Stunden aufgenommen hat. Aber in Houstons dritter Gemeinde kennen sie Floyd dafür, wie er jahrzehntelang gelebt hat – ein Mentor für eine Generation junger Männer und eine „Person des Friedens“, die Ministerien in die Region führt. “

„Bevor der 46-Jährige im Rahmen eines christlichen Arbeitsprogramms nach Minneapolis zog, um dort eine Arbeitsmöglichkeit zu finden, verbrachte er fast sein ganzes Leben in der historisch schwarzen dritten Abteilung, wo er als„ Big Floyd “bezeichnet wurde und als„ OG “angesehen wurde De-facto-Gemeindevorsteher und ältere Staatsmänner, sagen seine Ministerialpartner. “

„Floyd sprach davon, den Kreislauf der Gewalt unter jungen Menschen zu durchbrechen, und nutzte seinen Einfluss, um externe Ministerien in die Region zu bringen, um Jüngerschaft und Öffentlichkeitsarbeit zu leisten, insbesondere im Rahmen des Cuney Homes-Wohnprojekts, das vor Ort als„ The Bricks “bekannt ist.

„George Floyd war eine vom Herrn gesandte Person des Friedens, die dem Evangelium geholfen hat, an einem Ort voranzukommen, an dem ich nie gelebt habe“, sagte Patrick PT Ngwolo, Pastor der Auferstehung in Houston, der Gottesdienste in Cuney abhielt.

„Die Plattform für uns, um diese Nachbarschaft und die Hunderte von Menschen zu erreichen, die wir in dieser Zeit und bis jetzt erreicht haben, wurde auf dem Rücken von Menschen wie Floyd errichtet“, sagte er gegenüber Christianity Today.

Weiter in dem Artikel würde die Schriftstellerin Kate Shellnut weiter sagen:

Das virale Video von Floyd, das von einem Polizisten aus Minnesota auf dem Bürgersteig befestigt wurde, ist Teil eines verheerenden Kanons von Handy-Filmmaterial, in dem die Polizei Gewalt gegen schwarze Männer anwendet. Seine Freunde im Ministerium sagten, als es in den Nachrichten auftauchte, seien sie nicht bereit, sich einen weiteren Clip anzuschauen, so bald nach der Aufnahme von Ahmaud Arbery, der beim Joggen in Georgia gedreht wurde, und dem Video einer Frau, die 911 auf einem schwarzen Mann anruft, der Vögel beobachtet im New Yorker Central Park. Aber dann schrieb Lillard: Es war Big Floyd.

Der Artikel endet damit, dass alle Todesfälle in diesem vermeintlichen Kanon mit dem Tod von Able in der Bibel verglichen werden, und dass alle angeblich „schuldigen“ mit Kain verglichen werden, dem ersten, der in der Bibel ermordet wurde.

Zumindest hat Kate zwei Dinge richtig verstanden: George Floyd war aus Houston, und „Big Floyd“ war sicherlich sein Spitzname. Aber es war ein Spitzname, den er von seiner Karriere in der Pornoindustrie bekam, nämlich für die in Houston ansässige Pornofirma TheHabibShow.com

Ich empfehle Ihnen nicht, die Website zu besuchen, es sei denn, Sie müssen unbedingt einen Toten nackt auf einem schmutzigen, schwach beleuchteten Pornoset sehen.

Das soll auch Big Floyd nicht beurteilen. Das Evangelium verändert die Menschen, also war dies vielleicht eine Zeit vor seiner Bekehrung. Vielleicht hatte er sich wirklich verändert und war von einem Leben in der Dunkelheit weggegangen. Vielleicht versuchte er gut zu sein.

Aber hier verdichtet sich die Handlung, die Dinge werden umso interessanter und die hyperbolischen, manipulativen Zusammenhänge der Medien werden umso deutlicher.

Kehren wir für einen Moment zum Artikel Christianity Today zurück, da sich in der Mitte eine interessante Zeile befindet:

„Floyd ist um 2018 nach Minnesota gezogen, erzählte seine Familie der Houston Chronicle. Laut Pastor Ngwolo war er dort für ein Jüngerschaftsprogramm mit einer Arbeitsvermittlung. „Ein ‚Bricks Boy‘ verlässt nicht einfach die dritte Abteilung und geht nach Minnesota!“ er sagte. Floyd sagte Dunn, er habe Pläne, diesen Sommer zurückzukehren. “

Die Daily Mail berichtete weiter, dass er 2014 tatsächlich dorthin gezogen war, um ein neues Leben zu beginnen, nachdem er neun verschiedene Verurteilungen und fünf verschiedene Gefängnisstrafen verhängt hatte, die von Dingen wie Diebstahl über den Besitz kontrollierter Substanzen bis hin zu schweren Körperverletzungen bis hin zu einem einzigen reichen Zum Beispiel im Jahr 2009, als Floyd das Haus einer Frau betreten und eine Waffe auf ihren Bauch gerichtet hatte, während er die Räumlichkeiten nach Drogen und Geld durchsuchte.

Also hatte Floyd versucht, seine unruhige Vergangenheit hinter sich zu lassen, und er versuchte, ehrliche Arbeit zu leisten, indem er als Türsteher in einem örtlichen Club in Minnesota anfing.

Aber hier wird es interessant:

Es stellt sich heraus, dass sowohl Floyd als auch der Polizist, der ihn angeblich durch Ersticken seiner Luftversorgung getötet hat, ein Derek Chauvin, sich bereits kannten. Tatsächlich waren die beiden Mitarbeiter gewesen, und beide arbeiteten im selben Club, einem lateinamerikanischen Tanzclub namens El Neuveo Rodeo Club in Minneapolis. Und das macht Sinn: Chavin hatte seine Erfahrung mit der Polizei und Floyd war ein großer Kerl, der mit einer Körpergröße von sechs Fuß und einer Körpergröße von sechs Zoll eintraf, sodass beide zur Stellenbeschreibung passten. Clubs brauchen Sicherheit, und so mussten sie während ihrer jahrelangen Arbeit dort gekannt und miteinander interagiert haben. Aber das ist ein verdammter Zufall, oder?

Also begann Anons, sich mit dieser Clubverbindung zu befassen, und es stellte sich heraus, dass der Club einer somalischen Firma namens Omar Investments Incorporated gehört. Denken Sie daran, Minneapolis hat eine riesige muslimische Bevölkerung, insbesondere die größte somalische Bevölkerung in den USA, von denen die meisten nach dem somalischen Bürgerkrieg in den 90er Jahren dort ankamen. Aufgrund dieser beiden Faktoren hat die Region ein großes Problem Terrorrekrutierung. Eine Reihe von Isis-Kämpfern wurde tatsächlich hier auf US-amerikanischem Boden in Minneapolis geboren und dann von der Terrororganisation als Kämpfer rekrutiert. Um dem entgegenzuwirken, gibt es in dieser Region eine enorme nationale Sicherheitspräsenz. in der Tat die größte in den Vereinigten Staaten.

Wie auch immer, um direkt auf den Punkt zu kommen und die Dinge nicht zu belasten, begann Anons zu vermuten, dass der Club selbst mit einigen dieser Geheimdienstoperationen verbunden sein könnte.

Die Hauptverbindung kam vom Besitzer, einem Muna Sabri. Im Jahr 2001 stellte sich heraus, dass ein enger Verwandter von Muna, ein Basim Sabri, ein Immobilienmogul in Minneapolis, vom FBI beim Versuch, den Stadtrat von Minneapolis, Brian Herron, zu bestechen, erwischt wurde, um bei der Entwicklung eines Hotels an der Lake Street und Second zu helfen Allee.

Der Latin Dance Club, für den Floyd gearbeitet hat? Das Hotel liegt an der East Lake Street.

Sabri würde wegen dreier Fälle von Bestechung vor Gericht gestellt und verurteilt, mit einer Geldstrafe von 75.000 Dollar belegt und 17 Monate in einem Bundesgefängnis verbüßt.

Und ein Anon mit Augen mit Adleraugen würde bemerken, dass dies genau der Zeitpunkt sein würde, an dem Officer Chauvin seine Arbeit im El Nuevo Rodeo aufnehmen würde.

Es liegt auf der Hand, dass diese Omar-Gruppe in somalischem Besitz, der der Club seit 1996 gehört, möglicherweise einige Zeit an zwielichtigen Operationen beteiligt war. Bestechung geschieht normalerweise nicht aus heiterem Himmel, und wenn Sie sich mit Immobilien und Gewerbeimmobilien befassen, haben Sie es mit einem Defacto-Monopol auf dem Land zu tun, wenn es um lokale Regierungen geht.

Also ja, von Zeit zu Zeit werden Sie von Hinterzimmergeschäften wie diesem Vorfall mit Sabri hören, der versucht, den Stadtrat für eine günstige Genehmigung der Zoneneinteilung oder was auch immer zu bestechen.

Aber was wäre, wenn dieser Club als Front für diese Art von Hinterzimmer und kriminellen Geschäften genutzt würde? Immerhin haben wir so etwas schon einmal gesehen. Denken Sie an Carlos Marcello und The Beverly.

Was wäre, wenn der Club in irgendeiner Weise mit Geldwäsche und Fälschungen befasst wäre?

Nun, am 14. Dezember 2019 – also wirklich erst vor wenigen Monaten, bevor all dieser Corona-Wahnsinn begann, beschlagnahmte der Zoll- und Grenzschutz eine Sendung mit gefälschten Scheinen im Wert von rund 900.000 US-Dollar von einer Eisenbahnsendung aus… China.

In diesem Fall waren es 45 Kartons mit einem Dollarschein – zwei kurze Versandpaletten -, was an sich schon ungewöhnlich ist. Kleine Stückelungen sind normalerweise nicht das Ziel von Fälschern – obwohl der Ein-Dollar-Schein in Bezug auf gefälschte Drucktechniken sicherlich am unsichersten und daher am einfachsten herzustellen ist. Normalerweise hört man von gefälschten fünfzig- und hundert-Dollar-Scheinen. Aber für Ein-Dollar-Scheine wie diesen können Sie sich vorstellen, dass sie an jemanden gehen, der viele Singles braucht… vielleicht ein Unternehmen, das mit viel Geld zu tun hat oder schnell viel gefälschtes Geld in Umlauf bringen möchte.

Was wäre, wenn es Bargeld für Bestechungsgelder wäre? Bargeld, das es vermeiden würde, Verdacht zu erregen, wie es normalerweise bei größeren Stückelungen der Fall wäre?

Oder ging es vielleicht an jemanden, der Verbindungen zur Finanzierung terroristischer Organisationen hat?

Könnte ein Club möglicherweise als Front für eine dieser Aktivitäten eingesetzt werden? Aber natürlich. Und um klar zu sein, das ist kein Beweis für irgendetwas, aber es ist umständlich und es zieht eine Augenbraue hoch und rechtfertigt weiteres Graben.

Lassen Sie uns dies ein wenig verfolgen und sehen, was wir aus dieser abgefangenen Lieferung gefälschter Singles schließen können:

Ich konnte eine Karte des Verkehrsministeriums ausfindig machen, auf der alle Güterverkehrslinien in und durch Minnesota aufgeführt sind. Das Lesen dieser Karte zeigt also, dass diese bestimmte Sendung mit der Canadian National Railway durch Kanada kam.

Da wir wissen, dass die Sendung ihren Ursprung in China hat, bedeutet dies, dass sie wahrscheinlich durch den Hafen in Vancouver ging.

Wenn die Sendung unentdeckt geblieben wäre, hätte sie eines von zwei Dingen getan: Sie wäre entweder weiter nach Südosten gefahren und auf der Canadian National Railway geblieben und durch Wisconsin gefahren, bevor sie die Gelegenheit hatte, bei Ladysmith nach Westen in Richtung Minneapolis zurückzukehren , oder es könnte auf die BNSF-Linie übertragen worden sein und eine direkte Bienenlinie in Richtung Minneapolis gemacht haben.

In jedem Fall war die Sendung wahrscheinlich für Minneapolis bestimmt.

Erinnern Sie sich jetzt an den Vorfall, der Floyds Tod auslöste und der dazu führte, dass er zunächst mit der Polizei zusammenkam:

Er versuchte, eine gefälschte Zwanzig in einem Feinkostgeschäft zu verwenden, um seine Rechnung zu bezahlen.

Warum benutzte Floyd eine gefälschte 20?

Nun, wir können spekulieren. Entweder ist Floyd völlig unschuldig und hat gerade eine Fälschung von 20 bestanden… oder möglicherweise war im Club etwas Schattiges los, und Floyd hatte sich nebenbei etwas zusätzliches Falschgeld geholfen und es für einen regnerischen Tag aufgehoben.

Und mit dem Aufkommen von Corona waren alle – einschließlich Floyd – arbeitslos. Clubs wie sein wurden geschlossen, also war es dieser sprichwörtliche Regentag. Aber Floyd wurde mit dieser Rechnung erwischt, und dann wurde die Polizei gerufen …

Wo es einfach so passiert ist, dass Officer Chauvin gearbeitet hat. Also bekommt Chauvin zufällig einen Anruf über einen 6-Fuß-6-Schwarzen, der gefälschte Scheine weitergibt. Und nachdem Sie 17 Jahre für den Club gearbeitet haben – bis zu 6 Jahre bei Floyd -, glauben Sie wirklich, dass sein Auftritt in der Szene zufällig war?

Ist es möglich, dass Chauvin so lange im Club gearbeitet hat? Ist es möglich, dass die Polizei von Minneapolis die ganze Zeit über an den möglichen Ereignissen in diesem Club beteiligt war und an Fälschungen beteiligt war?

Das impliziert ein erstaunliches Maß an Korruption, aber wir haben so etwas schon einmal gesehen – korrupte Polizeikräfte, die mit drei Briefagenturen und lokalen Unternehmen mit kriminellen Bindungen zusammenarbeiten. In solchen Beziehungen werden alle Räder geschmiert. Die Einstellung von Polizisten hält gute Polizisten vom Geruch des Weges fern. Geldwäsche hilft, die Situation mit korrupten lokalen Politikern zu glätten. Wenn das FBI beteiligt ist, hilft dies ihnen, die Überwachung von Gemeinden aufrechtzuerhalten, in denen Terrorrekrutierung üblich ist. Diese Art von Zeug ist ein alter Hut für Verschwörungsfans. Wenn sich also herausstellen würde, dass dies der Fall ist, wären sicher nur wenige überrascht, die sich das anhören.

Hat Floyd, der gefälschte Geldscheine im Freien verwendet, den gesamten Betrieb gefährdet?

Wurde Chauvin dazu gebracht, die Situation einzudämmen, bevor sie außer Kontrolle geriet?

Wieder kannten sich die beiden, aber das Seltsame war, dass man das aus dem Video nicht wissen würde. Sie hatten jahrelang im Club miteinander gearbeitet.

Versuchte Floyd zu vermeiden, von korrupten Polizisten, die mit einem kriminellen Unternehmen zusammenarbeiten, „verschwunden“ zu werden, nur damit die Dinge für Chauvin und die gesamte Operation katastrophal schief gingen?

Haben die Medien aus Floyd einen Märtyrer gemacht, ohne die tieferen Auswirkungen dessen zu erkennen, was passieren würde, wenn der Tod dieses Mannes so stark auf die internationale Bühne gerichtet würde?

War die MSM so verzweifelt nach Rennködern (nach wiederholten Fehlern in Wochen zuvor, wie im Fall Ahmaud Arbery), dass sie die Gelegenheit wahrnahmen, Aufnahmen von einem Mann mit einem Offiziersknie im Nacken zu verwenden, der sagte: „Ich kann nicht atmen “, dass sie versehentlich das nationale Rampenlicht auf eine tiefgreifende staatliche Geldwäscherei gerichtet haben?

Und der Kicker in all dem kam natürlich mit dem Bericht des Gerichtsmediziners. Der Hennepin County Medical Examiner würde seine toxikologischen Befunde veröffentlichen, um zu zeigen, dass George Floyd nicht an Erstickungsgefahr, sondern an Herzstillstand gestorben war, während er von Officer Chauvin festgehalten wurde.

Und der Grund für diesen Herzinfarkt? George Floyd hatte sowohl Fentanyl als auch Restmeth in seinem System. Unter Stress gesetzt, der ehrlich gesagt normalerweise keinen ansonsten gesunden Mann töten würde, gab sein Herz nach.

Schauen Sie, das Video ist schwer zu sehen, und ich versuche nicht, die Handlungen von Officer Chauvin durch irgendeine Vorstellungskraft zu rechtfertigen. Alle Berichte scheinen darauf hinzudeuten, dass er ein schrecklicher Polizist mit zahlreichen Beschwerden gegen ihn war, und wenn diese Theorie richtig ist, war er möglicherweise an der Vertuschung eines viel größeren kriminellen Unternehmens beteiligt – daher sollte es keine Überraschung sein, dass er jetzt aktiv ist „Selbstmordwache.“ aber wir müssen hier ehrlich zu uns selbst sein. George Floyd sagte, er könne nicht atmen, aber nachdem er diesen Satz ausgesprochen hatte, sprach er noch einige Zeit mit den Beamten, vermutlich weil er atmen konnte, wenn auch nicht so frei, wie er es gerne gehabt hätte. Ich bin mir sicher, dass es schwierig war, in dieser Position zu atmen, ich würde sicherlich nicht in einer solchen Position sein wollen, aber aus dem Band geht hervor, dass er nicht von seiner Luftversorgung erstickt wurde.

Und für diejenigen, die sich vielleicht fragen, war auch sein Blutfluss nicht eingeschränkt. Diese Position schränkt den Blutfluss nicht ein, und unabhängig davon hat der Körper zahlreiche Möglichkeiten, Blut an das Gehirn abzugeben. Es ist das wichtigste Organ.

Vermutlich interessiert sich jeder, der daran interessiert ist, für die Fakten, und die Fakten sind, dass Floyds Herz unter Stress nachgab, weil er Fentanyl einnahm, ein sehr tödliches Medikament, das hauptsächlich in… China hergestellt wurde.

Hat Floyd auch Fentanyl zusammen mit gefälschten Rechnungen an seinem Arbeitsplatz gesichert?

Diese Frage sollte gestellt werden.

Und genau hier sind wir in all dem: Wir haben viele unbeantwortete Fragen – die Art von Fragen, die echte Journalisten gestellt haben, bevor sie von Operation Mockingbird kooptiert wurden und zu kompromittierten und korrupten Mundstücken für Non-Stop-Agitprop wurden. Aus diesem Grund ist die Aufgabe nun Anons und den wenigen ehrlichen Reportern in den Medien überlassen worden.

Ich möchte hier nur hinzufügen, dass Dr. Michael Baden jetzt beauftragt wurde, eine zweite Autopsie an George Floyd durchzuführen – zu welchem ​​Zweck ich nicht sicher bin, aber dies ist etwas, das man im Auge behalten sollte, weil dies der Mann ist der die Autopsien von Präsident Kennedy und Jeffery Epstein durchführte. Ist er ein Vermögenswert von Deep State? Ich weiß es nicht, aber zumindest sagte er, dass Epsteins Tod ein Mord und kein Selbstmord war.

Aber der größere Punkt, den ich in all dem ansprechen möchte, ist zu zeigen, wie die Medien – selbst angebliche glaubensbasierte Verkaufsstellen, denen Millionen von Christen vertrauen – dazu verwendet wurden, Köder zu rennen und anschließend eine Welle der Zerstörung in Städten in ganz Amerika auszulösen .

Wir haben alle das Filmmaterial der Randalierer gesehen, das von Antifa (das selbst von George Soros finanziert wird) angespornt wurde, und die Zerstörung. Die Medien laufen jetzt mit der Lüge, dass dies friedliche Demonstrationen sind, aber das hält im Zeitalter der sozialen Medien einfach nicht stand, wenn jeder mit einem Telefon das Gegenteil beweisen und es in nur wenigen Sekunden an Millionen senden kann. Nein, die MSM sieht einfach so aus wie die Clowns, die sie sind.

Ich werde hier auch bemerken, dass Christianity Today kürzlich einen ganzen Podcast veröffentlicht hat, der sich der Denunzierung von QAnon als angstbasiert, gnostisch und sogar gefährlich widmet und ihre Episode mit den Worten abschließt:

„Wenn es eine Lüge von Satan gibt, dann ist es so, dass Verschwörungstheorien neutral und in Ordnung sind oder dass es besser ist, sich an sie zu lehnen und ihnen zu glauben, als von ihnen wegzugehen.“

Um es festzuhalten, hat Christianity Today bereits 1975 ein Interview mit der CIA veröffentlicht. Ich kann also mit Sicherheit sagen, dass sie in all dem alles andere als neutral sind, trotz gegenteiliger Erscheinungen und selbst wenn sie linksgerichtete Gespräche führen ein gelegentlicher gee-whiz golly gee wilikers Evangelischer Spin. Ich werde einen Link zu diesem bestimmten Artikel in die Shownotizen aufnehmen.

Wenn ich eine Vorhersage in Bezug auf den Fall von George Floyd und die illegitimen Unruhen in der ganzen Nation wagen müsste, würde dieser Fall sehr öffentlich auseinanderfallen, aber die Medien werden versuchen, mit einer anderen Geschichte in ähnlicher Weise zu kontern Linien. Es wird nicht viel dauern, bis sich eine weitere Tragödie plötzlich vor der Kamera manifestiert, und die Medien werden alles in ihrer Macht stehende tun, um diese Geschichte zu verstärken und noch mehr Rassentrennung, Chaos und Zwietracht zu säen.

Schließlich versucht die linke Hand immer abzulenken, was die rechte Hand tut.

Die einzige wirkliche Frage, die ich habe, ist, wie lange jeder bereit ist, demokratische Städte brennen zu lassen. Denn machen Sie keinen Fehler, das ist hier los; Von China kontrollierte Gouverneure und Bürgermeister lassen das Chaos in ihren Städten eitern und sich ausbreiten. Zwar laufen sie Gefahr, dass dieser Rückschlag einsetzt, und sagen, ein Bill Deblasio wird in einen Schwarm von tausend gewalttätigen Randalierern verwickelt, aber ich denke, das ist ein Risiko, das diese Kabalentypen zu diesem Zeitpunkt eingehen wollen.

Es ist schwer zu sagen, aber ich glaube nicht, dass Trump bereit ist, das Militär noch über den Aufstandsakt zu mobilisieren (obwohl er definitiv signalisiert hat – und Q hat gesagt, dass er bereit ist und dies über einen bestimmten Punkt hinaus tun wird). Der Schlüssel hier ist jedoch, Trump wie einen Retter und nicht wie einen Diktator aussehen zu lassen.

Weil es nichts gibt, was die MSM im Moment mehr will, als die Erzählung zu fördern, dass „buchstäblich Hitler“ Panzer durch die Straßen rollt und unschuldige, unbewaffnete Demonstranten erschießt, die sich für Rassengleichheit einsetzen.

Ich denke, an diesem Punkt können wir nur beten, dass die Dinge zu Trumps Gunsten kippen, dass die gefälschten Nachrichten vollständig entlarvt und diskreditiert werden und dass Qs mehrjähriges Antifa-Mapping-Projekt genauso robust und effektiv ist, wie es sich anhört. Weil wir diese versiegelten Anklagen schon seit einiger Zeit verfolgen und wenn die Zahlen stimmen, würde dies allein den Zusammenbruch eines der größten subversiven kommunistischen Netzwerke in Amerika signalisieren und den Wohlstand durchschnittlicher, hart arbeitender Amerikaner für eine Generation sichern oder mehr.

Und dann gibt es natürlich eine Vielzahl von Beweisen an der Q-Front, die darauf hindeuten, dass eine Verhaftung von George Soros unmittelbar bevorsteht.

Das würde sicherlich signalisieren, wohin das alles führen würde, und ich würde vor Freude springen. Aber ich werde mir keine Hoffnungen machen.

Und gerade als ich das alles zusammenfassen möchte, veröffentlicht Jesse Watters in seinem Twitter-Feed einen Clip über alles, worüber wir heute hier gesprochen haben. Ich werde Sie also mit seinen Worten verlassen:

Keith Ellison weiß viel mehr als wir, Dana, und er hat Ermittler, die die Beziehung zwischen dem Offizier und Floyd untersuchen. Denn wenn Sie darüber nachdenken – und ich spekuliere nur -, klemmen Sie nicht nur Ihr Knie an den Hals eines Mannes, den Sie nicht ohne Grund kennen. Ja, vielleicht ist er ein verrückter Rassist, der einen unschuldigen schwarzen Mann töten wollte. Es ist möglich! Es ist meiner Meinung nach einfach nicht wahrscheinlich. Soweit wir wissen, haben sie im selben Club zusammengearbeitet. Die Leute sollten in den Nachtclub schauen – war es eine Front für etwas? Gab es irgendeine Art von Menschenhandel? Sie arbeiteten regelmäßig eng zusammen. Auch Floyd, der angeblich in einer anderen Branche im Mondlicht steht, ist irgendwie provokativ. Es könnte viele Gründe geben, warum ihre Beziehung kontrovers wurde. Sagen wir es einfach so. Und vielleicht wusste Floyd etwas, das er eigentlich nicht wissen sollte. Vielleicht gab es eine Operation, von der wir nicht wissen, dass sie bald untersucht wird, denn wenn Sie einen Mann haben, der einen Mann über eine gefälschte 20 in den Nacken kniet, und Sie den Rest der Crew herumstehen und zuschauen, es sieht aus wie ein vorsätzlicher Treffer. Und dann, wenn Sie den ersten Bericht haben, der herauskam und sagte: „Oh, er ist nicht so gestorben. Er hatte einen schlechten Ticker und hatte Methamphetamin und alle Arten von Betäubungsmitteln in seinem System. “- Das ist sehr verdächtig, denn andere Berichte kamen direkt danach heraus und widersprachen dem, sodass eine Menge Dinge im Spiel sind. Am Ende des Tages konnte man also feststellen, dass dies überhaupt nicht rassistisch motiviert ist.

Diese Episode der Neon Revolt Show trug den Titel Fentanyl Floyd, Geldwäsche und wie die Medien über alles lügen. Wenn Ihnen die Show gefallen hat, mögen Sie sie bitte, teilen Sie sie und abonnieren Sie sie. Ich versuche, dies immer mehr aufzubauen, daher schätze ich jeden Anteil, den dies bringt, wirklich. Sie werden feststellen, dass meine erste Folge etwas länger war als diese; Ich versuche, die Dinge zu reduzieren und diese Episoden prägnanter zu verpacken, damit ich Ihnen häufiger fokussierte Inhalte zur Verfügung stellen kann.

Ich habe auch versucht, der Videoversion dieser Show weitere Grafiken hinzuzufügen. Ich weiß, dass einige Leute den bewegenden Hintergrund satt haben, deshalb habe ich versucht, die Dinge für Sie hier ein bisschen aufzupeppen.

Links zu allen Artikeln, über die wir hier gesprochen haben, sowie eine vollständige Abschrift der Episode finden Sie in den Shownotizen auf NeonRevolt.com

Wenn Sie sich verbinden und mehr von meiner Arbeit lesen möchten, können Sie mir natürlich auf Gab.com/NeonRevolt folgen und meine Artikel auf NeonRevolt.com lesen. Nein, ich bin nicht auf Twitter. Ich gehöre zu denen, die sehr schnell von Jack und seiner Commie-Crew zensiert werden, also musst du mir auf Gab folgen – was ich sehr empfehlen kann, weil es gerade eine schöne, bissige neue Oberfläche herausgebracht hat und mit sehr wundervollen, sehr intelligenten Funktionen gefüllt ist Leute wie Cordicon, an die Sie sich vielleicht erinnern, wurden gerade vom Präsidenten in einem der spektakulärsten QProofs bis heute retweetet, was jedoch dazu führte, dass der Twitter-Account von Cordicon sofort von Jack Dorsey zerstört wurde. Ja, Cordicon ist jetzt von Twitter aus zugelassen, aber keine Sorge, er ist jetzt wieder auf Gab unter dem Benutzernamen @ – Sie wissen, das kleine Symbol – Cordicon. Also, wenn Sie ihn vermissen und sich wieder mit ihm verbinden wollen,

Wenn Sie es noch nicht getan haben, sollten Sie auf jeden Fall ein Exemplar meines meistverkauften Buches über das QAnon-Phänomen mit dem Titel Revolution Q bei Amazon.com und eine Reihe anderer digitaler Geschäfte kaufen, wenn E-Books mehr Ihr Ding sind. Im Ernst, schauen Sie sich die Bewertungen an. Sie als „leuchtend“ zu bezeichnen, wäre eine Untertreibung, und ich danke allen, die eine positive Bewertung für mich geschrieben haben. das hilft wirklich.

Das ist alles dafür, die zweite Folge der Neon Revolt Show. Ich heiße wieder Neon Revolt. Danke fürs Zuhören.

Bis zum nächsten Mal.