Wie die USA die Welt umspannt und terrorisiert!

Helft mir, ich bin völlig verwirrt!
Vor einigen Wochen wurde uns allen im Westen erzählt, die Besetzung von Regierungsgebäuden in Kiew sei gut und rechtens. Es wurde uns von den Politikern und den Medien erzählt, es handelt sich um friedliche Demonstranten die sich für Demokratie einsetzen. Die Regierungen der USA und der EU-Länder warnten die damalige ukrainische Regierung, keine Gewalt gegen diese „friedlichen Demonstranten“ anzuwenden, obwohl wir Berichte sahen, es handelt sich grösstenteils um maskierte Gewalttäter die Brandbomben gegen die Polizei warfen, mit Schlagstöcken gegen die Sicherheitskräfte vorgingen, Statuen zerstörten und Gebäude in Brand setzten. Keinen Monat später wird uns erzählt, Leute die Regierungsgebäude in der Ostukraine besetzen sind nicht für Demokratie, sondern es handelt sich um „Militante“ und sogar um „Terroristen“. Es wird uns gesagt, die neue „Regierung“ in Kiew darf selbstverständlich gegen die Besetzer mit Gewalt vorgehen. Ja sogar mit Panzern und Soldaten. Warum war der Einsatz von Gewalt im Januar und Februar völlig unakzeptabel und jetzt ist er in Ordnung? Warum ist das was vorher falsch war jetzt plötzlich richtig?
Helft mir, ich bin völlig verwirrt!

Als die Proteste gegen die ukrainische Regierung während des Winters in Kiew abliefen, kamen zahlreiche westliche Politiker zu Besuch und mischten sich unter die Demonstranten auf dem sogenannten Euromaidan. Alle waren sie da, aus Amerika die Senatoren John McCain und Chris Murphy, sowie die Vizeaussenministerin Victoria Nuland, die sogar Brötchen und Kekse verteilte, aus Deutschland Aussenminister Guido Westerwelle, aus Brüssel Catherine Ashton und vom Europaparlament Rebecca Harms “Die Grünen”, auch die Aussenminister von Polen und Schweden, Radosław Sikorski und Carl Bildt, bekundeten ihre Solidarität mit den Demonstranten, NATO-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen rief dazu auf die Meinungs- und Versammlungsfreiheit zu gewährleisten. Aber es hat sehr viele Proteste gegen Regierungen der EU-Länder gegeben, wo zigtausende Menschen, teilweise Hunderttausende protestiert haben, in Athen, Rom, Madrid und Paris. Keine einzige dieser Demonstrationen wurde von den oben genannten oder überhaupt von Politikern besucht, keiner hat sich unter die Leute gemischt und Victoria Nuland hat auch keine Kekse verteilt. Wenn sie sich mit den Demonstrationen gegen die Regierung in Kiew solidarisierten und es als besonderen Ausdruck von „Demokratie“ bezeichneten, warum nicht auch gegen Regierungen in Westeuropa?
Helft mir, ich bin völlig verwirrt!

Nach der Unabhängigkeitserklärung der Krim und dem Beschluss ein Referendum abzuhalten, verkündete US-Aussenminister John Kerry im TV am 2. März: „Man überfällt nicht ein anderes Land mit erfundenen Vorwand, um seine Interessen durchzusetzen.“ Hab ich da was verpasst? Haben die Amerikaner die Massenvernichtungswaffen im Irak gefunden, was sie als Vorwand nutzten um das Land zu überfallen? Ausserdem kann ich mich irgendwie dunkel daran erinnern, die USA haben praktisch immer in den letzten 70 Jahren Länder mit erfundenen Vorwänden überfallen. Warum geht dann Obama her und bezeichnet das Resultat der demokratischen Abstimmung auf der Krim für einen Anschluss an Russland als viel viel schlimmer im Vergleich zum brutalen, verbrecherischen, mörderischen Angriffskrieg gegen den Irak, wodurch 1,4 Millionen Menschen getötet und 4 Millionen flüchten mussten?
Helft mir, ich bin völlig verwirrt!

Es wird uns von den sehr seriösen Politikern und glaubwürdigen Medienexperten erzählt, das Referendum auf der Krim ist ungültig, weil die Krim unter „militärischer Besatzung“ durch die Russen stand. Das Russland schon seit über 200 Jahren auf der Krim Militär stationiert ist eine andere Sache. Das über 90 Prozent der Bevölkerung sich Russland anschliessen will auch. Vor 14 Tagen fanden in Afghanistan Präsidentschaftswahlen statt, aber das Land ist seit 13 Jahren militärisch besetzt, nämlich von den USA, NATO und vielen anderen Ländern aus der „Koalition der Willigen“. Die Wahl in Afghanistan wird von den westlichen Politikern und Medien als grosser Sieg für die Demokratie bezeichnet. NATO-Chef Anders Fogh Rasmussen nannte es „einen historischen Moment für Afghanistan“. Warum wird die Wahl auf der Krim als illegal bezeichnet und die in Afghanistan wird gefeiert?
Helft mir, ich bin völlig verwirrt!

Was in Syrien abgeht ist auch für mich sehr verwirrend. Es wird uns gesagt, die radikalen islamistischen Terrorgruppen stellen die grösste Gefahr für uns alle dar, gefährden den Frieden, unsere Sicherheit und unseren „westlichen Lebensstil“. Deshalb muss die Al-Kaida und ähnliche Gruppen vernichtet werden, deshalb fliegen Killerdrohnen über Afghanistan, Pakistan und Jemen herum, deshalb gibt es einen nie endenden Krieg gegen den Terror und das unsere Freiheiten und Rechte deshalb eingeschränkt werden müssen. Die selben Politiker erzählen uns aber, wir müssen den radikalen islamistischen Terrorgruppen Waffen und alles mögliche liefern, damit sie die Regierung in Syrien stürzen können, welche immer die Rechte der religiösen Minderheiten respektiert hat, einschliesslich Christen. Wenn Bomben durch Selbstmordattentäter in Syrien explodieren, unschuldige Menschen dabei sterben, gibt es keine Verurteilung durch unsere Politiker und Medien. Verurteilt wird nur die syrische Regierung, weil sie die Terroristen bekämpft.
Helft mir, ich bin völlig verwirrt!

Jetzt kommen wir zur Homosexualität. Es wird uns erzählt, Russland ist ein Land, dass die Schwulen unterdrückt, weil das Parlament ein Gesetz verabschiedet hat, um Kinder vor Frühsexualität zu schützen. Die Politiker und Medien im Westen haben zum Boykott der Olympischen Spiele in Sochi deswegen aufgerufen. Die gleichen Politiker besuchen aber die Golfstaaten, machen dicke Waffengeschäfte mit den Scheichs und küssen die Füsse des Königs, wie den von Saudi-Arabien, wo Homosexuelle im Gefängnis landen oder sogar hingerichtet werden. Der deutsche Aussenminister Guido Westerwelle, selber ein bekennender Schwuler, besuchte sogar Saudi-Arabien 2012. Sicher ist doch die Einkerkerung und Exekution von Homosexuellen viel schlimmer als der Schutz von Kindern. Wenn die Politiker und Medien im Westen wirklich sich für Schwulenrechte einsetzen, warum wird Russland angegriffen? Warum gibt es keinen Boykottaufruf gegen die arabischen Golfstaaten?
Helft mir, ich bin völlig verwirrt!

Es wird uns von den westlichen Politikern und Medien erzählt, die ungarische Partei Jobbik sei eine rechtsextreme Partei und das wäre sehr gefährlich für die Demokratie in Ungarn. Sie selber bezeichnet sich als „werteorientierte, konservative, christliche und patriotische“ Partei. Bei der Parlamentswahl in Ungarn 2014 erreichte die Partei 20,5%, aber sie ist nicht in der Regierung. Die selben Politiker und Medien sind aber völlig begeistert, dass Ultranationalisten und Neonazis der „Swoboda“ und „Rechten Sektor“ in der neuen ukrainischen „Regierung“ beteiligt sind. Sie haben auch eine Schlüsselrolle im illegalen und gewaltsamen Putsch des demokratisch gewählten Präsidenten Viktor Janukowitsch gespielt. Das ist nicht gefährlich für die ukrainische Demokratie. Warum wird die Jobbik in Ungarn verteufelt aber die Nazi-Parteien in der Ukraine nicht?
Helft mir, ich bin völlig verwirrt!

Es wird uns erzählt, Russland ist eine aggressive und imperialistische Macht, deshalb müssen wir Angst haben und die NATO muss diese russische „Bedrohung“ vehement begegnen. Wenn man sich aber die Weltkarte anschaut, dann sieht man fast nur NATO-Länder die nahe an der Grenze zu Russland sind oder angrenzen. Diese NATO-Länder haben in den letzten 20 Jahren zahlreiche Staaten angegriffen, bombardiert, besetzt und mit Krieg überzogen, wie Serbien, Libyen, Afghanistan, Irak. Ich sehe aber auf der Karte keine Länder neben der anderen Grossmacht USA liegen, die einer russischen Militärallianz angehören. Die Russische Föderation hat auch keine Länder angegriffen oder besetzt. Amerika ist auch nicht von russischen Militärbasen umgeben, Russland fährt auch nicht vor der Küste von Europa oder Nordamerika mit Flugzeugträgern herum, entsendet keine Kriegsschiffe in den Golf von Mexiko oder stellt Raketen an der Grenze zu den USA auf. Trotzdem wird uns gesagt, Russland wäre sehr gefährlich und bedrohe den Weltfrieden.
Helft mir, ich bin völlig verwirrt!

Ich hör jetzt mal auf, sonst seid ihr noch verwirrter als ich, aber die Liste könnte endlos weitergehen, wie mit der NSA-Spionage, der Montagsdemos, dann Venezuela, Iran, Palästina und vielem mehr. Die Doppelmoral, Heuchelei, Tatsachenverdrehung und Kriegshetze des Westen ist nicht mehr auszuhalten. Wir werden von Psychopathen regiert und informiert, von Leuten wo jedes Wort das sie äussern eine Lüge ist. Die Lüge regiert die Welt und die grösste Lüge ist das Geld.

In englisch geschrieben von Neil Clark auf RT:
http://rt.com/op-edge/west-leaders-ukraine-democracy-600/

Übersetzt und auf deutsch veröffentlicht von Freeman auf: http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2014/04/helft-mir-ich-bin-vollig-verwirrt.html#ixzz2zX1VvukL

Advertisements

Ein Gedanke zu “Wie die USA die Welt umspannt und terrorisiert!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s