Ukrainischer Ex-Regierungschef nennt den Wahnsinn beim Namen

Nikolai Asarow hat die neue Militärdoktrin der Ukraine, die Russland zum Feind erklärt, scharf kritisiert. „Der Traum Hitlers, die Völker der russischen Welt gegeneinander aufzuhetzen, ist nun wahr geworden“, kommentierte der ukrainische Ex-Regierungschef auf Facebook.

Asarow beschuldigte die westlichen Staaten, das Regime in Kiew in einen Krieg gegen Russland zu treiben. „Ein Land mit armseligem Etat, auseinanderbrechender Wirtschaft und riesigen Schulden plant einen Krieg gegen Russland?! Das ist doch Wahnsinn“, schrieb der Ex-Premier. „In der Geschichte kam es schon mehrmals vor, dass Wahnsinnige die Macht ergriffen. Hat sich jetzt aber das ganze Land von diesem Wahnsinn angesteckt?!“Und weiter: „Wenn dieses verbrecherische Regime unter Mitwirkung der westlichen Schutzpatrone doch einen Krieg entfesselt, könnte dieser gewonnen werden? Wie viele Opfer und Leid wird er unseren Völkern bringen?“

Nikolai Asarow war von März 2010 bis Januar 2014 Ministerpräsident der Ukraine. Er trat am 28. Januar vor dem Hintergrund der gewaltsamen Proteste in Kiew zurück. Anlass für die Proteste, die im November 2013 ausbrachen und im Februar 2014 mit einem Umsturz endeten, war die Entscheidung der Regierung Asarow, die Unterzeichnung des Assoziierungsabkommens mit der EU wegen drohenden Milliardenverlusten auszusetzen und sich wirtschaftlich Russland zuzuwenden.Im Februar stürzte die ukrainische Opposition Präsident Viktor Janukowitsch. Knapp zwei Monate später schickte die neue Regierung Truppen gegen die östlichen Industriegebiete Donezk und Lugansk, weil diese den nationalistisch geprägten Machtwechsel nicht anerkannt hatten. Die Gefechte in der Ostukraine dauern bis jetzt an und haben nach UN-Angaben bereits fast 7000 Zivilisten das Leben gekostet.

Gegen die örtlichen Bürgermilizen kämpfen neben der Regierungsarmee auch zahlreiche Nationalistenverbände. Nach Darstellung der Regierung in Kiew kämpft die ukrainische Armee nicht gegen das eigene Volk, sondern gegen „Terroristen“ und russische Truppen. Präsident Poroschenko und andere Regierungsvertreter sprechen regelmäßig von einem russischen Einmarsch. Beweise dafür wurden nie vorgelegt. Russland weist jede Verwicklung in den Konflikt im Osten der Ukraine zurück.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Ukrainischer Ex-Regierungschef nennt den Wahnsinn beim Namen

  1. Pingback: Futter für den Michel ... 07.09.2015 - Blöder Michel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s