Wikipedia: Die dunkle Seite der Wikipedia

Wikipedia ist heute das meistgenutzte Nachschlagewerk der Welt. Es ist aber auch ein System, wo sogenannte „Sichter“ und „Administratoren“ ihnen nicht passende Änderungen nach eigenem Ermessen unterbinden können, ohne irgend jemandem rechenschaftspflichtig zu sein. Wikipedia eignet sich somit für diese Administratoren und Sichter hervorragend als Werkzeug, um ihre eigenen oder auch diejenigen Vorstellungen zu transportieren, für die sie jemand bezahlt.

Ein Film der dies eindrücklich zeigt. Als Beispieles dient der Wikipedia Eintrag des Schweizer Historikers und Friedensforschers Daniele Ganser.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Wikipedia: Die dunkle Seite der Wikipedia

  1. Man kann es sogar noch genauer sagen: Wikipedia dient als Werkzeug und Mittel für antikommunistische und sozialismus-feindliche (insbes. auch stalinfeindliche) Propaganda.
    – Biografien werden gefälscht und umgeschrieben;.
    – politische Kommentare werden manipuliert;
    – religiöse Darstellungen werden mystifiziert und glorifiziert;
    – historische Ereignisse werden im Sinne der Monopolbourgeoisie umgeschrieben;
    – der bis 1989 existierende Sozialismus wird verunglimpft;
    – die marxistisch-leninistische Gesellschaftswissenschaft wird mit unwissenschaftlichen Theorien durchtränkt, entstellt, problematisiert und verzerrt wiedergegeben
    – bekannte kommunistische und antikapitalistische Persönlichkeiten (so z.B. auch Ganser) werden ins Zwielicht gesetzt und mit subtilen Bemerkungen diffamiert .
    Das einzige, was halbwegs verwendbar ist, sind unbestreitbare, überprüfbare Daten, Fakten und naturwissenschaftliche Erkenntnisse (allerdings nur soweit sie keine politische Bedeutung haben).

    Warum ist das so? Der Kapitalismus hat abgewirtschaftet, er führt immer mehr zu Kriegen, Verbrechen und Gewalt im Alltag. Die Ausbeutung nimmt zu, die Profite steigen ins Astronomische. Die Verarmung und Verelendung der Massen in einem Großteil der Welt wächst rasant an. Die Ursache dafür sind wiederum die kapitalistischen Produktionsverhältnisse mit dem Privateigentum an den Produktionsmitteln. Um das zu vertuschen greifen die Apologeten des Kapitalismus zu solchen Betrügereien, womit sie hoffen, die Herrschaft des Kapitals noch eine Weile aufrechterhalten zu können.

    Fazit: man sollte die Angaben bei Wikipedia mit spitzen Fingern anfassen und stets prüfen, was davon verwendbar ist.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s