Corona-Betrug: Von einer Scheindemokratie zu einer wirklichen Diktatur

Wer nicht in der Diktatur aufwachen möchte, informiert sein Umfeld und zeigt Politik und Medien, dass der Corona-Betrug, auf den die drastischen Maßnahmen beruhen, aufgeflogen ist. ExpressZeitung, [13.05.20 19:30]
Corona_Betrug
Komplette PDF-Ausgabe (https://t.me/ExpressZeitung/4162) kostenlos!
Druckausgaben Abos: Expresszeitung abonnieren

Bitte herunterladen und teilen‼️

Für all diejenigen, welche die Dringlichkeit erkannt haben und jetzt aktiv werden wollen, steht unsere PDF-Ausgabe kostenlos und zur freien Verfügung bereit (siehe unten).

Auch die Druckausgabe erhalten Sie in größeren Mengen zum Selbstkostenpreis.

Werden Sie aktiv und bringen Sie die Informationen dahin, wo sie am nötigsten gebraucht werden: Unter’s Volk!

Pakete: https://shop.expresszeitung.com/shop/shop/abos.html
10er: 20€ | 25er: 35€ | 40er: 50€ | 120er: 120€
(Bedeutend größere Stückzahlen auf Anfrage: partner@expresszeitung.com)

PDF Download direkt: https://gesichtspunkt.files.wordpress.com/2020/06/corona-expresszeitung-nr.-32-kostenlos.pdf

PDF Download für Telegram: https://t.me/ExpressZeitung/4162

18 Gedanken zu “Corona-Betrug: Von einer Scheindemokratie zu einer wirklichen Diktatur

      1. ….der Link war nicht korrekt gepostet, nun funktioniert er, ist aber nur ein Telegram download. Daher habe ich noch das PDF direkt bereitgestellt.

      2. …wenn ich mal so schnell drüberlese, fällt mir auf zur WHO „…Ihr Chef war einst Mitglied eines marxistischen Terrorregimes“ – das ist doch eine üble Verleumdung im Stile der Goebbelspropaganda! Pfui Teufel!

      3. Wenn du Belege dazu hast, dass etwas nicht stimmt, dann einfach posten, hab kein Problem damit. Ich bin mir bewusst, dass Propaganda allgegenwärtig ist, leider kann ich nicht jedes Detail prüfen, sehe mich auch nicht verantwortlich für jedes Detail. Ich verstehe aber auch dass dies für dich natürlich kein Detail ist.
        Ich bin kritisch gegenüber Impfungen und sehe Bill Gates als wirkliche Gefahr für die Unversehrtheit meines eigenen Körpers. Obwohl noch abgestritten wird, dass ein Impfzwang kommen wird, sind die Äusserungen in diese Richtung nicht abzustreiten. Dass der Chef der WHO versagt hat, egal welchen Hintergrund er hat, das ist auch recht klar belegt. Ich habe glaub mal bereits mit dir über Spaltung links-rechts, Kommunismus – Kapitalismus etc. gesprochen, das ist für mich alles Propaganda das nur einen Zweck hat, die Menschen zu teilen und zu beherrschen. (Nicht die Theorien, sondern wie sie gegeneinander ausgespielt werden) Daher sind sachliche Argumente zum den Inhalt sehr willkommen.

      4. Es ist nicht die Frage, ob etwas Propaganda ist oder nicht, vielmehr geht es darum, diesen offenen Antikommunismus zurückzuweisen, der in dieser Behauptung steckt.

        Die Verleumdung besteht nicht so sehr darin, dieser Person eine „unsaubere“ Vergangenheit nachzusagen, sondern in erster Linie darin, den Namen von Marx und den Marxismus zu kriminalisieren. Und das ist nicht nur eine Dummheit, sondern eine menschenverachtende, nazistische Demagogie – eben im Stile dieses J. Goebbels!

      5. Verstehe ich sehr gut, kannst mir glauben was mir schon alles versucht wurde anzuhängen. Ich weiss wie Propaganda funktioniert. Die ist subtil in den Texten eingeflochten und meist erkennen nur diejenigen die wirkliche Propaganda, welche sich mit dem betreffenden Thema wirklich auskennen. Es sind 80 Seiten, ist das deine einzige Kritik dazu oder wie siehst du das Thema betreffend Corona und Impfungen?

      6. Nein, ich kann gut verstehen, daß viele dieser Argumente sehr wohl begründet sind. Es liegt sozusagen auf der Hand – und man tut gut daran, sich diesen Argumenten nicht zu verschließen. Aber die andere Seite ist auch: Wer sagt das? Wenn z.B. in Österreich ein Vertreter der FPÖ damit auftritt, so ist das durchaus vergleichbar mit den Auftritten der Nazis gegen die „Zinsknechtschaft“ oder gegen das „raffende Kapital“ (was nur den Zweck hatte die Arbeiterklasse vom Klassenkampf abzuhalten) – sagen wir mal so: eine „Rattenfänger“-Masche! …Deshalb verurteile ich den Antikommunismus dieses Blattes und distanziere mich insegesamt davon!

      7. Verstehe ich und respektiere ich auch, was ist die Lösung? Revolution? Nein , aus meiner Sicht nicht.
        Das mit dem Klassenkampf ist halt nicht gerade eine friedliche Seite des Marxismus und wird in die Katastrophe führen. Dort sind wir eben genau beim Thema der unten erwähnten speziellen Interessengruppen in den USA. Sie sagen, dass sie wegen Rassismus auf die Strasse gehen, es gibt aber Gruppen die einen Klassenkampf daraus machen wollen. Aus meiner Sicht ist es dann halt ähnlich wie bei Ihrem Kommentar und dem Beispiel aus Österreich.

        Dazu ein Zitat von L. Ron Hubbard aus dem Artikel „Totalitarismus“
        Jedesmal, wenn eine Nation von irgendeiner Katastrophe heimgesucht wird, sieht eine spezielle Interessengruppe vielleicht ihre Chance. Und nicht eine Nation hat keine solchen Gruppen.
        Da die speziellen Interessengruppen verrückt sind, ist ihre Mehrheit im Errichten eines Totalitarismus selten erfolgreich. Sie versagen darin, genügend hohe Ebenen und genügend allgemeine Interessengruppen zu infiltrieren. Oder sie versagen intern. Wenn die Katastrophe eintritt, nach der sie hungern, versuchen sie es. Die Tatsache, dass sie nicht immer erfolgreich sind, macht sie nicht weniger gefährlich.
        Das ganze Kriterium dafür, was eine spezielle Interessengruppe ist, lautet: „Tun sie das und versuchen sie, das zu tun, von dem sie und ihre Sprecher sagen, dass sie es zu tun versuchen?“ Wenn ja, dann sind sie einfach eine allgemeine Interessengruppe.
        Wenn eine Gruppe eine bekannt gegebene Reihe von Zielen hat, jedoch durch heimliche und versteckte Ambitionen entstanden ist, dann ist sie eine spezielle Interessengruppe.
        Mit Recht verabscheut und fürchtet die Öffentlichkeit eine spezielle Interessengruppe. Leider versuchen viele Propagandisten einer speziellen Interessengruppe, irgendeiner unschuldigen allgemeinen Interessengruppe geheime Interessen zuzuschreiben, die keine solchen hat – das ist ein üblicher Propagandatrick.
        Der schlüssige Beweis ist die wirkliche Dokumentation des verheimlichten speziellen Interesses.

      8. P.S. Ich denke nicht, daß man korruptes Verhalten als „Versagen“ verharmlosen darf.

        Was die Spaltung der Gesellschaft betrifft, so ist es ein typisches Argument der AfDler, zu erklären, die pauschale Schmähung Andersdenkender führe zur „beklagten Spaltung der Gesellschaft“ (Gauland) – hier muß man schon genau hinschauen, um die Demagogie zu erkennen: bekanntlich ist die Gesellschaft schon seit der Sklaverei in Klassen gespalten; das setzt sich fort bis zum Kapitalismus (hat also mit „links“ und „rechts“ nichts zu tun).

        Es ist die Spaltung in Bourgeoisie und Proletariat, die Spaltung in die Klasse der Besitzer der Produktionsmittel und die Klasse derjenigen, die gezwungen sind, ihre Arbeitskraft zu verkaufen, um existieren zu können.

        Zwischen diesen beiden Klassen gibt es keine „Harmonie“ und wird es niemals geben, sondern nur einen unversöhnlichen (antagonistischen) Gegensatz. Das ist seit Jahrhunderten die Quelle des Klassenkampfes.

      9. Hier kommen wir bereits auf eine philosophische Ebene. Aus meiner Sicht ist die Unterscheidung „Bourgeoisie und Proletariat“ ein Problem das sich lösen lässt, sobald der Mensch anfängt als Grundlage seines Verhaltens das Wohl für die Mehrzahl der Dynamiken zu berücksichtigen.
        Die 8 Dynamiken
        Bevor der Mensch nicht geistig vernünftig genug ist rationale, auf das Wohl aller Entitäten ausgerichtete Entscheidungen zu fällen, wird jedes politische System für eigensüchtige Interessen verwendet werden, das von Karl Marx wie auch jedes andere. Scientology strebt eine Evolution des Menschen an sich an, keine Revolution. Ich sehe sehr viele Eigentümer die Gutes tun und die Gesellschaft verbessern wollen, es gibt aber auch solche wie (aus meiner Sicht) Bill Gates die durch Zwang und Unterdrückung den Menschen das „Heil“ bringen wollen. Unter der Ideologie von Karl Marx wiederum, würde sicher keine Religonsfreiheit existieren und somit auch das seit Jahrtausenden angestrebte Ziel des Menschen, spirituelle Freiheit zu erreichen unterdrückt werden. Das heisst, Scientology könnte nicht mehr ausgeübt werden. Somit ist Marxismus aus meiner Sicht eine weitere Unterdrückungsmethode für die Menschheit, die versucht die Existenz des Menschen auf das Materielle zu reduzieren.

      10. Ganz einfach. Angenommen der Klassenkampf, welcher deiner Meinung ja nur zum Wohle aller wäre, wäre bei eine Regierungsform des Marxismus die freie Religionsausübung möglich?
        Ich nehme Bezug auf die allgemeine Erklärung der Menschenrechte:
        18. Gedankenfreiheit. Wir alle haben das Recht zu glauben, was wir wollen. Jeder darf seine Religion frei wählen oder sie wechseln.
        19. Das Recht auf freie Meinungsäußerung. Wir alle dürfen uns unsere eigene Meinung bilden und denken, was wir wollen. Und wir dürfen sagen, was wir denken, und uns mit anderen über unsere Ideen unterhalten.
        20. Versammlungsfreiheit. Jeder hat das Recht, sich mit Freunden zu treffen und Vereinigungen zu gründen. Menschen dürfen friedlich zusammenarbeiten, um ihre Rechte zu verteidigen. Aber niemand kann uns zwingen, einer Gruppe beizutreten, wenn wir das nicht möchten.

      11. Lieber Dirk! Sicherlich war es ein Erfolg, daß irgendwann einmal eine allgemeine Erklärung der Menschenrechte erfolgte. Doch wieviel ist ein solches Papier wert, wenn der Imperialismus immer mehr solche Proklamationen praktisch in die Tonne tritt?

        Zum anderen: Vielleicht hast Du schon einmal etwa über die DDR gehört oder gelesen (damit meine ich allerdings nicht das, was die BRD-Mainstream-Medien euch seit 1949 mit verbissener Hartnäckigkeit einzuhämmern versuchen! – es ist Lüge!)

        Ich rede hier nicht wie der Blinde von der Farbe. Ich bin in der DDR geboren, aufgewachsen, durfte studieren und habe viele Jahre erfolgreich im Berufsleben meine Erfahrungen gesammelt.

        Jeder dieser Punkt, den Du hier aufführst, waer in der DDR zu 100% gewährleistet – mit einer Ausnahme: „Militaristische und revanchistische Propaganda in jeder Form, Kriegshetze und Bekundung von Glaubens-, Rassen- und Völkerhaß werden als Verbrechen geahndet“ (Art.6 Abs.5 der Verf. v.6. April 1968)

        Und wenn ein Link erlaubt ist:
        https://sascha313.wordpress.com/2018/12/03/pfarrer-peter-franz-christen-in-der-ddr/

      12. Danke für die Antwort. In der Theorie mag dies durchaus so sein, doch wer schützt Sie und mich davor, dass Ihre oder meine Tätigkeit nicht als „militaristische, revanchistische Propaganda, Kriegshetze und Bekundung von Glaubens-, Rassen- und Völkerhass“ bezeichnet werden? Genau das wird im Westen ja auch nicht toleriert und genau das wird ja dem Kommunismus angekreidet, dass es eine militaristische und revanchistische Organisation ist. Auch Scientology wird in Deutschland wegen angeblicher umstürzlerischer Konzepte nun mehr seit über 20 Jahren vom BND beobachtet, schon fast ein Gütesiegel, dass man sich wirklich ans Grundgesetzt hält, denn neulich wurden genau die Leute bestraft, die sich für die Einhaltung des Grundgesetzes stark machten.
        Hier sind wir wieder in einer Sackgasse, wo aus meiner Sicht eben nur eine Evolution des Menschen selbst zu höherer Vernunft, zu grösserem Verständnis seiner selbst und allen anderen Einflussgrössen des Universums einen Ausweg bietet. Welchen Wert hat Kommunismus, Demokratie, Antifaschismus und alle anderen Theorien in einer Welt von Menschen die irrational handeln, spezielle verdeckte Interessen verfolgen und teils wirklich unterdrückerisch sind? Jedes System wird dadurch ins Absurde geführt. Sie sagen Kommunismus sei eine Wissenschaft. Kommunismus war aber offensichtlich unfähig genau die Irrationalität der Menschen an sich zu verstehen und entsprechend das Verhalten der Menschen korrekt vorherzusagen, oder wenigstens zu verhindern dass diese Irrationalität nicht den Untergang des Kommunismus herbeiführt. Ich sage Scientology ist der Schnittpunkt zwischen Wissenschaft und Religion. Es benötigt keinen Klassenkampf es ist nur ein Kampf des Menschen mit sich selbst. Die Ziele der Scientology sind mit oder ohne Kommunismus erreichbar, ausser wenn die Anwendung der Praktiken der Methoden der Scientology nicht mehr erlaubt wäre. Der Kommunismus ist aus meiner Sicht gescheitert und hat somit auch als Anwendung versagt. Ob Scientology es schafft ihre Ziele zu erreichen wird sich zeigen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s