Die Propaganda-Analyse zum Schweizer Radio und Fernsehen (SRF)

Das Schweizer Radio und Fernsehen (SRF) leistet mit seinen Nachrichten- und Informations­sendungen einen wichtigen Beitrag zur öffentlichen Meinungsbildung in der Schweiz. Doch wie objektiv und kritisch berichtet das SRF über geopolitische Themen? Um dies zu überprüfen, wurde erstmals eine systematische Analyse der SRF-Bericht­erstattung zu einem geo­politischen Ereignis durchgeführt.

Die Resultate sind alarmierend: In allen untersuchten Beiträgen des SRF wurden Propaganda- und Manipulations­techniken auf redaktioneller, sprachlicher und audiovisueller Ebene festgestellt. Beispiele sind die Zuteilung von Redezeit an nur eine Konfliktpartei, die intransparente Kenn­zeichnung von Dritt­quellen, die Auslassung von Kontext, tendenziöse Formulierungen, unbelegte Behauptungen und Suggestionen, manipulative Bearbei­tungen von Film­material sowie Falsch­über­setzungen.

Alle verwendeten Manipulations­techniken fielen zugunsten der Konfliktpartei USA/NATO aus. Insgesamt muss somit von einer einseitigen, selektiv-unkritischen und wenig objektiven Bericht­erstattung durch das Schweizer Radio und Fernsehen gesprochen werden. Mögliche Ursachen für diesen Befund werden diskutiert.

Lesen Sie die ganze Studie:

https://swisspropaganda.wordpress.com/srf-propaganda-analyse/

ARD und ZDF: Kriegspropaganda erlernt von Hitler?

Ein Vergleich der heutigen „Berichterstattung“ der „öffentlich-rechtlichen“ TV Sender ARD und ZDF über Kriegsereignisse und der Propaganda während des Nationalsozialismus zeigt erschreckende Parallelen.

Hier ein kleines Beispiel wie die Bevölkerung propagandistisch manipuliert wird. Die gleichen Filmszenen aber während es bei der ARD die böse syrische Regierung sein soll, die sich nicht an den Friedensplan gehalten habe indem sie Homs Angriff, sind es beim ZDF die bösen Taliban die in Kabul (Afghanistan) angegriffen haben.
Was wirklich war ist kann nicht beurteilt werden. Waren es vielleicht auch einfach Drohnenangriffe der USA auf Zvilisten irgendwo auf dem Planet?

Quelle Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/NS-Propaganda
Inhaltlich konzentrierte sich die Propaganda der Nationalsozialisten auf wenige Themen, die sie zu einprägsamen, an die Gefühle appellierende Parolen verarbeitete. Sie folgte damit den Leitvorstellungen von Propaganda, die Adolf Hitler schon in seinem in den Jahren 1924 bis 1926 verfassten Grundlagenwerk Mein Kampf beschrieben hatte: „Gerade darin liegt die Kunst der Propaganda, dass sie, die gefühlsmäßige Vorstellungswelt der großen Masse begreifend, in psychologischer richtiger Form den Weg zur Aufmerksamkeit und weiter zum Herzen der breiten Masse findet“.[1] Wichtige Verbreitungsmittel der NS-Propaganda waren Bücher und Zeitungen, aber auch neue Medien wie Rundfunk und Film. Ein zentraler Bestandteil der NS-Propaganda war insbesondere die nationalsozialistische Filmpolitik. Eine herausragende Rolle spielten zudem öffentliche Versammlungen und Aufmärsche, der Schulunterricht sowie eigene Organisationen wie die Hitlerjugend (HJ) oder der Bund Deutscher Mädel (BdM), aber auch materielle Begünstigungen gegenüber der Bevölkerung. Eine wesentliche Institution für die Verbreitung und Kontrolle nationalsozialistischer Propaganda war das von Propagandaminister Joseph Goebbels geleitete Reichsministerium für Volksaufklärung und Propaganda.

The Washington Institute for near east politics

Das „Washington Institut für Nahostpolitik“ ist eine sehr einflussreiche amerikanische Denkfabrik. Sie beeinflusst und kommentiert die Politik der USA im nahen Osten. Das Institut sagt von sich selbst es sei gegründet worden, um ein ausgewogenes und realistisches Verständnis amerikanischer Interessen im Nahen Osten zu entwickeln. Das Institut vergibt Stipendien, um die US-Politik in diese vitale Weltregion zu tragen.
Mitglieder sind unter anderem Richard Perle, Paul Wolfowitz, Warren Christopher, Lawrance Eagleburger, Alexander Haig, Jeane Kirkpatrick, George P. Schultz, und R. James Woolsey. Nachfolgend finden Sie ein erschreckendes Video in dem ein Sprecher dieser Denkfabrik offen dafür wirbt dass die USA, um den Krieg gegen den Iran endlich beginnen zu können, ein Auslöser-Ereignis wie in Kuba 1898 (Zerstörung des Schlachtschiffs „Maine“), im 2. Weltkrieg (Pearl Harbor + Lusitania) sowie im Vietnamkrieg (Einlauf des US Zerstörers „Maddox“ in den Golf von Tonkin und eine unterstellte aber nie da gewesene Torpedo-Attacke auf dieses Schiff) benötigen. Damit dies geschehe müsse der Druck gegen den Iran einfach weiter zunehmen zum Beispiel könnten ja iranische U-Boote einfach nicht mehr auftauchen etc. Diese Denkfabrik spricht sich offen dazu auf, terroristische Aktionen auszuführen um den Iran zu einer Kurzschlussreaktion zu bringen, was dann als Rechtfertigung zum Krieg gegen den Iran verwendet werden kann. Wir stehen vor dem 3. Weltkrieg und dieser wird aktiv von den USA und Israel provoziert.

Hier einige weiterführende Informationen über sogenannte Fals-Flag Aktionen:

Der unbekannte Gesichtspunkt

Für Freiheit und Selbstverantwortung

Tannes Lichtungen

Warum eigentlich depressiv?

Walter Friedmann

Für eine solidarische Welt

Felix Flückiger - Sektenjagd

Die neue Intoleranz-Fakten, Hintergründe, Einwände

Die Propagandaschau

Der Watchblog für Desinformation und Propaganda in deutschen Medien

Scientology-Blogger: Promis, Religion, Spiritualität

Blog über Stars, Hollywood, Scientology, Prominente, VIPs, Schauspieler, Religion, Spiritualität

%d Bloggern gefällt das: